Arzneimittelausgaben 2015 um 4,3 Prozent gestiegen

Epoch Times12. September 2017 Aktualisiert: 12. September 2017 11:39
Die Ausgaben für Arzneimittel einschließlich Verbandmittel haben sich in Deutschland im Jahr 2015 auf 53,2 Milliarden Euro oder 652 Euro je Einwohner belaufen: Die Arzneimittelausgaben stiegen damit gegenüber 2014 um …

Die Ausgaben für Arzneimittel einschließlich Verbandmittel haben sich in Deutschland im Jahr 2015 auf 53,2 Milliarden Euro oder 652 Euro je Einwohner belaufen: Die Arzneimittelausgaben stiegen damit gegenüber 2014 um 4,3 Prozent, teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) am Dienstag mit. Die größten Ausgabenträger für Arzneimittel waren 2015 die gesetzliche Krankenversicherung mit 39,1 Milliarden Euro und die privaten Haushalte einschließlich der privaten Organisationen ohne Erwerbszweck mit 7,7 Milliarden Euro. Die Ausgaben für Arzneimittel entfielen mit 44,5 Milliarden Euro primär auf Apotheken.

Zweitgrößter Leistungserbringer für Arzneimittel waren mit 4,7 Milliarden Euro die Krankenhäuser. (dts)

Schlagworte
Themen
Panorama
Newsticker