Til Schweiger verteidigt umstrittene Facebook-Posts

Nach der jüngsten Aufregung um seine Facebook-Posts gegen Rechtsradikale hat sich Schauspieler Til Schweiger verteidigt. „Ich hatte schon immer einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“, sagte Schweiger der Zeitschrift „Gala“. Angesprochen darauf, dass …

Nach der jüngsten Aufregung um seine Facebook-Posts gegen Rechtsradikale hat sich Schauspieler Til Schweiger verteidigt. „Ich hatte schon immer einen ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“, sagte Schweiger der Zeitschrift „Gala“. Angesprochen darauf, dass er mit seinen Äußerungen immer wieder polarisiere, sagte er: „Ich bin so auf die Welt gekommen.“

Dass er einen „ausgeprägten Gerechtigkeitssinn“ habe, heiße aber nicht, dass er noch nie Menschen verletzt habe.

„Ich habe schon eine Menge Menschen verletzt, aber nicht aus Vorsatz, sondern weil ich eine sehr direkte Art habe“, sagte der Schauspieler. „Wenn ich das gemerkt habe, dann habe ich mich immer sofort und ehrlich entschuldigt.“ (dts)

Schlagworte

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
in Ihrem und unserem Interesse werden wir ab 17. Oktober 2017, nur noch von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlichen. Nach langer Beobachtung mussten wir feststellen, dass viele aggressive Kommentare in Inhalt und verletzender Form dem Ansehen der Epoch Times geschadet haben. Wir bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen und auch kritische Anmerkungen. Diese werden wir wie bisher so schnell wie möglich freischalten. Aber aus Mangel an Manpower werden wir die Kommentarfunktion auch manchmal ganz schließen müssen.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Ihre Epoch Times-Redaktion