WhatsApp geht nicht: Störung beim Messenger-Dienst – auch in Deutschland

Der beliebte Messengerdienst WhatsApp ist am Freitagmorgen ausgefallen. Unter dem Hashtag #whatsappdown berichteten im Netzwerk Twitter zahlreiche Nutzer, dass sie das Programm nicht mehr benutzen können.

Der beliebte Messengerdienst WhatsApp ist am Freitag vorübergehend ausgefallen und hat betroffene Nutzer zu Scherzen über die Wiederauferstehung der SMS verleitet.

Das Programm war am Morgen zwischenzeitlich nicht aufrufbar oder es konnten keine Nachrichten oder Bilder mehr verschickt und empfangen werden. Am Vormittag funktionierte der Dienst dann allmählich wieder. WhatsApp Deutschland erklärte, den Ausfall des Dienstes zu prüfen.

Unter dem Hashtag #whatsappdown berichteten im Netzwerk Twitter zahlreiche Nutzer von Störungen bei dem Messengerdienst. Scherzhaft machten viele von ihnen Bemerkungen darüber, dass sie nun nach langer Abstinenz auf SMS zurückgreifen müssten – und gar nicht mehr wüssten, wie das funktioniere. Andere riefen die Nutzer auf, zu alternativen Chat-Programmen zu wechseln.

WhatsApp gehört seit 2014 dem sozialen Netzwerk Facebook. Der Messengerdienst hat nach eigenen Angaben weltweit über eine Milliarde regelmäßige Nutzer. (afp)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion