Dieser Nudelauflauf ist supereinfach zu machen – aber unglaublich lecker!

Spätestens, wenn Freunde oder Familie sich wieder zum Essen ankündigen, muss man sich ein Gericht ausdenken, das alle essen. Der Eine ißt keine Kartoffeln, der Andere keinen Reis und Fisch geht sowieso gar nicht ... Wenn es Dir auch ab und zu so geht und Du nicht weißt, was du kochen sollst, haben wir hier das perfekte Rezept für Dich.

Gerade wenn es schnell gehen soll und die Gäste schon fast vor der Haustür stehen, ist ein Auflauf genau das Richtige. In der einen oder anderen Form steht in den Rezeptbüchern dieser Welt für jeden sicherlich das passende Rezept. Doch so umständlich wollen wir es gar nicht machen …

Es gibt eine Sache, die besonders Kinder jeden Tag essen könnten: Nudeln – also machen wir einen Nudelauflauf. Ob vegetarisch oder nicht, kannst Du dabei frei entscheiden und auch bei der Auswahl der Zutaten, gibt es genügend Spielraum, wenn Du zum Beispiel lieber frische Tomaten verwenden möchtest.

Für die Lasagne brauchst Du:

2 Zwiebeln

250 g grobe Bratwurst, roh, z. B. mit Fenchel oder Gehacktes (Wenn dein Auflauf vegetarisch werden soll, kannst Du auch Champignons in Scheiben schneiden und/oder Brokkoli verwenden)

3 EL Rapsöl

200 g Lasagne-Platten

400 ml Tomatenragout, stückig – oder frische Tomaten

400 ml Tomatensaft

400 ml Wasser

5 EL Parmesan, gerieben (je nach persönlicher Vorliebe auch mehr)

Salz + Pfeffer aus der Mühle (am besten schwarzen Pfeffer)

125 g Mini-Mozzarella

Und für das Basilikumöl werden benötigt:

1 Bund Basilikum

50 ml Rapsöl, kaltgepresst

(Zutaten für 4–6 Portionen)

So wird’s gemacht

Starten wir zuerst mit dem Nudelauflauf

Zuerst die Zwiebeln schälen und fein schneiden. Danach das Bratwurstbrät aus der Pelle drücken und zerkrümeln. 3 EL Rapsöl in einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand (oder einem Bräter) erhitzen. Dann das Bratwurstbrät (bzw. das Gehacktes) zusammen mit den Zwiebeln darin anbraten.

Lasagne-Platten in kleine Stücke brechen und mit dem Tomatenragout, Tomatensaft und 400 ml Wasser mit dem Hack verrühren – frische Tomaten selbstverständlich vorher klein schneiden. Danach 1 EL Parmesan unterrühren und aufkochen lassen.

Für den Fall, dass dein Nudelauflauf vegetarisch werden soll, brätst Du nur die Pilze mit den Zwiebeln an, wäschst den Brokkoli gründlich und schneidest ihn in mundgerechte Stücke. Dann gibst Du den Brokkoli mit den Lasagne-Platten und den Tomaten in die Pfanne.

Alles mit Salz und Pfeffer würzen, eine Minute unter ständigem Rühren köcheln lassen, dann den Deckel aufsetzen und zugedeckt bei milder Hitze weitere 25 Minuten köcheln lassen. In den ersten 10 Minuten ab und zu umrühren. 4 EL Parmesan und die Mini-Mozzarella auf der Lasagne verteilen und bei geschlossenem Deckel weitere 5 Minuten garen.

Während der Auflauf gart, widmen wir uns dem Basilikumöl

Basilikum waschen, gut trocknen und die Blätter von den Stielen zupfen. Einige kleine Basilikumblätter zurückbehalten. Die übrigen Basilikumblätter und das kalt gepresste Rapsöl mit dem Stabmixer pürieren. Das Basilikumöl mit Salz würzen.

Wenn die Lasagne fertig ist, mit den restlichen Basilikumblättern bestreuen und mit Basilikumöl beträufelt servieren. Guten Appetit.

TIPP: Auch jede Art von Nudelresten können hier verwendet und verarbeitet werden!

Nudelauflauf mit Basilikumöl
Foto und Rezeptidee: Union zur Förderung von Oel- und Proteinpflanzen e. V. (UFOP)

Noch ein geniales Rezept findest Du hier: Dieser geniale Leoparden-Kuchen macht Gäste sprachlos … So backst Du ihn!

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.
Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.