Sechsfacher Vater wagte sich 10 Jahre nicht vor die Tür, Seine Ärzte waren geschockt

Muhammad Taluli 42 Jahre alt und Vater von sechs Kindern hatte sich in den letzten zehn Jahren zu Hause eingeschlossen - Er schämte sich und hatte Angst anderen Menschen so zu begegnen.

Eines Tages begannen sich auf völlig unerklärlicherweise, seltsame Wucherungen an seinen Händen zu bilden. Im Laufe der Zeit war es, als wären seine Hände vollständig mit Rinde bedeckt. Er hatte Angst davor, was Fremde von ihm denken würden, und er selbst hatte auch keine Ahnung, was mit ihm los war.

Vor ein paar Monaten fand er einen Arzt, der ihm helfen wollte.

Als Muhammad das Hadassah Medical Center in Jerusalem betrat, waren die dortigen Ärzte fassungslos.

Dr. Michael Chernofsky ist der leitende Hand- und Mikrovaskularchirurg im Medical Center und hat die Genesung von Muhammads seltener Krankheit übernommen.

„Ich habe ein paar merkwürdige Dinge gesehen, aber nicht so etwas“, sagte Dr. Chernofsky.

Muhammads Krankheit wird als Epidermodysplasia verruciformis bezeichnet, und nur eine Handvoll Menschen in der Welt haben jemals unter dieser seltenen Krankheit gelitten. Der außergewöhnliche Zustand wird als die „Baummenschen“-Krankheit bezeichnet.

Die Krankheit selbst ist ein vielfältiger Virus, der die Fähigkeit des Körpers, es abzuwehren, einschränkt. Der Körper passt sich der Struktur der Haut an und bildet ungewöhnliche Hautverletzungen.

Die Geschwüre sahen aus wie Rinde und es gab nur einen Fall von Heilung.

Weil das Virus so viele Mutationen hat, sind die Ärzte unsicher, warum es für verschiedene Menschen unterschiedlich aussehen kann, es gibt keine standardisierten Behandlungsmethoden, so Professor Jerome Garden.

Auch Muhammad war zu mehreren Ärzten gegangen, die nicht wussten, wie sie damit umgehen sollten. Dr. Chernofsky beschloss, es zu versuchen, obwohl er nicht wusste, was genau zu tun war.

Sie beschlossen, zu versuchen, die Wucherungen chirurgisch zu entfernen und gesunde Haut von anderen Teilen seines Körpers auf seine Hände zu verpflanzen.

„Das hat sein Leben gerettet“, sagte er.

Bis jetzt funktioniert es. Statt Stücke von „Rinde“, die den Gebrauch seiner Hände behindern, sehen Muhammads Hände jetzt aus, als wären sie verbrannt, aber ansonsten kann er sie gut einsetzen.

„Nach Jahren der Scham und des häuslichen Aufenthaltes, unfähig zu arbeiten und nicht gewillt, den Menschen meine Hand zu zeigen, habe ich endlich wieder Hoffnung bekommen, dass mein Leben wieder so wird, wie es einmal war“, sagte Muhammad in einer Erklärung.

Tage danach konnte Muhammad nach Hause gehen. Die Ärzte sagten, dass es möglich sei, dass die Wucherungen zurückkommt und er wieder operiert werden müsste. Er erhielt verschiedene Medikamente, die von den Ärzten selbst bezahlt wurden.

Ein weiterer Fall

Anfang diesen Jahres wurde Adul Bajanda aus Bangladesch von dieser Krankheit geheilt und wurde eine historische Premiere.

Er hatte 16 Jahre lang mit immensen Wucherungen an seiner Hand gelitten, bevor er sich 2016 einer Reihe intensiver Operationen unterzog und sich zu Beginn dieses Jahres davon erholte.

Adul glaubte, dass ein Fluch auf ihm lastete, aber die experimentellen Operationen funktionierten nacheinander und gaben ihm Hoffnung.

„Ich hätte nie gedacht, dass ich jemals in der Lage sein würde, mein Kind in den Händen zu halten“, sagte er AFP nach den letzten Operationen und zeigte eine bandagierte Hand.

„Jetzt fühle ich mich schon viel besser, ich kann meine Tochter auf dem Schoß halten und mit ihr spielen. Ich kann’s kaum erwarten, wieder nach Hause zu kommen“, sagte er. „Ich hoffe, der Fluch kehrt nicht wieder zurück.“

Laut Samanta Lal Sen, Koordinatorin für plastische Chirurgie am Dhaka Medical College Hospital, mussten sie Adul Bajandar 16 mal operieren. „Aduls Heilung war ein bemerkenswerter Meilenstein in der Geschichte der medizinischen Wissenschaft“, sagte sie.

Mehr über seine Aduls Geschichte hier im Video!

Quelle: Father of 6 locked himself at home for decade because of disease. Then he shows doctor his hands

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion