9-jähriger Junge stolpert – Statt zu weinen, strahlte er vor Glück

Epoch Times22. December 2017 Aktualisiert: 7. Januar 2018 14:21
Der kleine Jude war auf einem Ausflug mit seiner Familie, als er plötzlich über etwas stolperte. Doch es sollte sich herausstellen, dass das vermeintliche versteinerte Holz gar keines war, sondern ...

Jude ist einer von vielen Jungs, der sich im Alter von acht Jahren für Dinosaurier und andere Fossilien interessiert. Jedoch verfliegt dieses Hobby meist sehr schnell und macht Platz für Fußball, Lego und StarWars. Sicherlich verstärkt seine Entdeckung den Wunsch, diesem Hobby treu zu bleiben.

Mit gerade einmal neun Jahren machte der Junge aus Las Cruces im US-Bundesstaat New Mexico eine spektakuläre Entdeckung. Im vergangenen November blieb Jude bei einer Wanderung mit dem Fuß hängen. Er stolperte, fiel hin und landete neben einem riesigen Unterkiefer.

Sein Fund ist 1,2 Millionen Jahre alt und bisher extrem selten

Zunächst hielt der Junge seinen Fund für versteinertes Holz, berichtet die „New York Times“. Jedoch erkannte der heute Zehnjährige, dass die Form dafür sehr ungewöhnlich ist. Erst seine Eltern erkannten, dass es sich dabei um zwei Stoßzähne handelt. Sie vermuteten, dass sie zu einem Fossil eines Elefantenschädel gehörten.

Um ihre Vermutung zu bestätigen, wandte sich die Familie an Peter Houde, einen Biologen der New Mexico State University. Er stellte fest, das Jude einen mindestens 1,2 Millionen Jahre alten Schädel eines Stegomastodon entdeckte. Laut Houde weist das Rüsseltier eine große Ähnlichkeit mit den heutigen Elefanten auf.

Bislang wurde nur ein weiterer vollständiger Schädel dieser Spezies in dem Bundesstaat gefunden.

Der Junge war an der Ausgrabung seines Fundes beteiligt

In monatelanger Vorbereitung konnte das Fossil letztlich im Mai dieses Jahres von dem Team der New Mexico State Universität ausgegraben werden. Auch Jude und seine Familie durfte daran teilhaben und vorsichtig mitarbeiten.

Nachdem die Knochen von der Fundstelle abtransportiert wurden, haben die Forscher zahlreiche Untersuchungen durchgeführt und eine Rekonstruktion angefertigt.

Professor Houde hofft, den Schädel anschließend öffentlich ausstellen zu können. Er wünscht sich, dass Jude eines Tages seinen Freunden und Kindern dieses Exemplar zeigen wird und sagen kann: „Schaut, was ich gefunden habe.“

Judes Interesse an Fossilien und Dinosaurier ist nach seinem spektakulären Fund weiter gestiegen. Dieses Abenteuer wird der Kleine sicherlich nicht so schnell vergessen.

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Weitere überraschende und spannende Entdeckungen findest Du hier:

Du wirst nicht glauben, was dieser Bauer bei seiner Arbeit entdeckt hat

Wikinger-Schwert in Norwegen entdeckt – Wo ist der Rest des Kriegers?

Archäologen finden künstlerisches Meisterwerk in einem 3500 Jahre alten Grab

Themen
Panorama
Newsticker