Ein Paar mit Down-Syndrom feiert den 22. Hochzeitstag – Denn wahre Liebe kennt kein Hindernis!

Nachdem die beiden 18 Monate miteinander ausgegangen waren, entschied sich das Paar dazu, den nächsten Schritt in ihrer Beziehung zu gehen. Sie haben jetzt bereits 22 glückliche Ehejahre miteinander verbracht und beweisen somit erneut, dass Liebe keine Grenzen kennt.

Die Briten Maryanne und Tommy Pilling sind das erste offiziell verheiratete Paar mit Down-Syndrom. Ihre Hochzeit im Jahr 1995 löste in der Gesellschaft eher negative Reaktionen aus und wurde vielerorts kritisiert und sogar angefeindet. Doch im Jahr 2017 ist das Ehepaar so glücklich, wie am ersten Tag und feiert seinen 22. Hochzeitstag.

Mehr als 20 Jahre glückliche Ehe

Sie sind ein perfektes Paar, was besonders in ihren Augen, die Freude, Liebe und Bewunderung füreinander ausstrahlen, zum Ausdruck kommt. Das gemeinsame Lächeln verleiht ihren Gesichtern zusätzlich Glanz. Für Außenstehende ist es kaum möglich nachzuvollziehen, wie gut sich das Paar versteht und wie innig ihr Bund über die Jahre geworden ist. Beide wurden, nur weil sie anders waren, aus der Gesellschaft ausgeschlossen, aber der geteilte Schmerz ist eine Last, die sie nur noch enger zusammenschweißte.

Ihre Verbundenheit und die Art, mit der die beiden füreinander sorgen sind auf dieser Welt wohl einmalig. Doch da sich Menschen von dem, was sie nicht verstehen, häufig abwenden, reagierten viele Menschen skeptisch.
Heute folgen dem Paar auf Facebook tausende von Bewunderern. Die Facebook Seite wird von Maryannes Schwester, Lindi, verwaltet.

„Meine Hochzeit war der beste Tag in meinem Lebens.“, sagte Frau Pilling. „Ich war vollkommen perplex als Tommy mir den Heiratsantrag machte, aber ich musste keine Sekunde nachdenken, bevor ich ‚ja‘ sagte.“

„Tommy und ich streiten uns nie. Ich liebe meinen Mann sehr. Er ist mein bester Freund.“, sagte Maryanne.

Von Kritik zu Anerkennung

Zuerst war die vorherrschende Reaktion gegenüber dem Ehepaar Kritik, doch mit der Zeit änderte sich das. Mittlerweile wird das Paar als ein Beweis dafür anerkannt, dass Menschen mit Down-Syndrom ein langes, fröhliches Leben mit den Personen, die sie lieben, führen können.
Ihre Mutter Linda erinnert sich an den Tag des Jahres 1995, an dem sie sich das erste Mal trafen: „An dem Tag, an dem Mayanne Tommy getroffen hat, kam sie mit einem strahlenden Lächeln auf dem Gesicht zurück nach Hause. Sie konnte nicht aufhören, über ihn zu reden und fragte, ob er zum Abendessen kommen könne.“

Verlobng nach 18 Monaten

Danach gingen sie noch weitere 18 Monate miteinander aus, bevor sie sich verlobten.
Maryannes Mutter, Linda, zögerte nicht im Geringsten, als Tommy sie fragte, ob sie damit einverstanden wäre, wenn er ihrer Tochter einen Heiratsantrag machen würde. Er hatte nur einen Plastikring aus einem Verkaufsautomaten dabei.

Die Mutter ging mit ihm unverzüglich in einen Laden, um dort einen richtigen Ehering zu kaufen.
An ihrem 20. Jahrestag im Jahr 2015 erneuerten Maryanne und Tommy ihre Gelübde.

Menschen mit Down-Syndrom lieben genauso wie wir

„Menschen, die sich Sorgen über ihre Kinder oder Enkelkinder mit Down-Syndrom machen, bekommen durch Maryannes und Tommys Geschichte Hoffnung.“, sagte Linda. „Hoffnung darauf, dass ihre Kinder sich verlieben und danach ein glückliches Leben führen.“ Erneut lieferte das Paar den Beweis, dass Liebe das Schönste und Wertvollste im Leben ist! Und das Recht zu lieben und geliebt zu werden kann keinem lebenden Geschöpf verwehrt werden.

Quelle: Couple with Down’s Syndrome celebrates their 22 years long wedding journey, proving their doubters wrong!

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.