Eine junge Frau, die erwartete bald zu sterben, änderte ihre Ernährung – Der Effekt war umwerfend

Epoch Times7. March 2018 Aktualisiert: 7. März 2018 12:37
Es gibt einen Grund, warum Leute sagen:"‚Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg", denn es gibt niemals einen Grund, aufzugeben. Die 28-jährige Jessica Bean ist der Beweis dafür, dass es immer einen Weg gibt, um das Beste aus einer schlechten Situation zu machen.

Jessica leidet seit sie geboren wurde unter einer chronischen Krankheit – aber ihr Zustand fing an, sich zu verschlechtern. Die Ärzte sagten ihr laut einem Artikel, den sie für „I Quit Sugar“ schrieb: „Sie werden ein doppeltes Lungentransplantat brauchen.“

„Da ich mein Leben lang mit Mukoviszidose – einer genetisch bedingten Krankheit, die dazu führt, dass sich die Lungen mit dickem, klebrigem Schleim füllen – lebte, war es keine wirklich unerwartete Unterhaltung. Aber irgendwie hatte ich es mir nie für mich selber vorgestellt.“, sagte sie.

Jessica nahm am Tag 40 Tabletten, um ihre Krankheit unter Kontrolle zu halten und sie erzählte Dailymail, dass sie am Tag ungefähr 4.000 Kalorien zu sich nehmen musste, um ihr Gewicht zu halten, da ihr Körper Probleme mit dem Atmen und dem korrekten Aufnehmen von Nährstoffen hatte. Wie bei vielen solcher Fälle bestand auch Ihre Diät aus viel Zucker.

Eines Tages wurde ihre bereits schlechte Situation noch schlimmer

Jessica teilte, dass sie es liebte, aktiv zu sein – sie liebte Reisen, Wohltätigkeitsorganisationen und ihre Mission war es, die Welt zu retten. Aber bevor Jessica irgendjemand anderes retten konnte, musste sie sich selbst helfen.

„Auf einmal konnten meine Lungen nicht mehr mit mir mithalten. Ich konnte noch nicht einmal mit Freunden einen Kaffee trinken gehen, weil ich einfach nicht die Energie hatte. Alles was ich unternahm machte mich kurzatmig und Cameron [ihr Partner] musste alles für mich tun.“, erzählte sie der Dailymail.

Jessica sagte, dass sie im Alter von 21 Jahren nur 30 Prozent ihrer Lungenkapazität nutzen konnte – und die Ärzte sagten, dass sie ein doppeltes Lungentransplantat brauchen würde, ansonsten würde sie sterben. Ihr Name wurde auf Transplantationslisten gesetzt und sie zog aus ihrer Heimatstadt in Queensland nach Tasmanien, um näher an großen Krankenhäusern zu sein.

Jessica und Cameron entschieden sich dafür, zu heiraten

Weil Jessica Angst hatte, dass sie sterben könnte, planten sie und ihre Highschoolliebe bald, den Bund der Ehe einzugehen. Von der Sitzordnung bis zur Dekoration plante Jessica alles im Krankenhausbett und sie wollte sicherstellen, dass alles genau richtig war. „Ich war eine totale ‚Bridezilla‘, weil ich wollte, dass alles perfekt ist. Das würden einige der letzten Erinnerungen sein, die Cameron von mir haben würde.“

Endlich kam der Tag ihrer Hochzeit und zufällig traf sie Garry Fettke, den Ehemann ihrer Hochzeitsfotografin. Er war ein ausgesprochener Befürworter des zuckerfreien Lebensstils. Er ermutigte Jessica dazu, es auszuprobieren und sie entschied sich dafür, sich auf die Ernährungsumstellung einzulassen.

„Anstelle von Fertiggerichten und Snacks, fing Cameron an, mir Smoothies, die voller gesunder Fette wie Erdnuss und Avocado waren, ins Krankenhaus zu bringen.“ Die Entscheidung, Zucker aus ihrer Diät zu streichen, war am Ende eines der besten Dinge, die sie hat tun können.

Sie erklärte gegenüber Dailymail, dass sie schon bald nachdem sie angefangen hatte, gesünder zu essen, Resultate merkte. Ihre Lungenkapazität stieg und die Ärzte entschieden sich dafür, sie in Australien mit dem neuen Medikament Orkambi zu behandeln. Da sich ihr gesundheitlicher Zustand stabilisiert hatte, war Jessica eine der Wenigen, die für die Probephase zugelassen wurden und es funktionierte wunderbar.

„Innerhalb von Tagen nachdem ich die Medikamente, die das defekte Gen, welches Mukoviszidose auslöst, angreifen, genommen hatte, fühlte ich die Vorteile. Ich wachte nicht mehr auf und musste mich übergeben und ich konnte atmen.“, erklärte sie.

Nach ein paar Wochen war Jessica wieder auf den Beinen

Jessicas neuer, zuckerfreier Lebensstil veränderte ihre Gesundheit und ihre Sichtweise auf das Leben fundamental. Sie entwickelte sich von einer Frau, die dachte, dass ihr Mann sie werde begraben müssen, zu einem Gesundheits- und Wellnesscoach. Sie teilte, dass „das gesunde Essen für mein Überleben so ausschlaggebend war.“

„Vor ein paar Jahren, bereitete ich mich darauf vor, zu sterben, jetzt habe ich eine Karriere und ich bin dazu in der Lage, Ferien und Kinobesuche zu genießen. Ich habe so viel Glück, leben zu können und es ist alles dank der Entscheidung, auf Zucker zu verzichten.“, sagte sie.

Quelle: Bride expecting to die soon after her wedding decides to cut 1 thing from diet—the change was insane

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Themen
Panorama
Newsticker