Soldat will sich das Leben nehmen, bis ein zaghaftes Miauen aus dem Gebüsch sein Leben änderte

Oft sind es die Tiere, die auf unsere Hilfe, unser Mitgefühl angewiesen sind, doch in diesem Fall war es umgekehrt. Ein kleines Kätzchen rettet diesem Soldaten das Leben, es war der Beginn einer wunderbaren Freundschaft.

Posttraumatische Belastungsstörung (PTSD) beeinflusst Millionen Amerikaner jedes Jahr, einschließlich die, die dem Militär gedient haben. Josh Marino war einer dieser Menschen.

Nach einem Mörserangriff in Bagdad erlitt er eine Hirnverletzung und die führte später dazu, dass er PTBS entwickelte.

„Viele von uns kommen nach Hause, ohne zu merken, dass sie den Krieg mit nach Hause nehmen“, sagte Josh über die Entlassung.

Als er in Kansas in die Kaserne zurückkehrte, litt er unter schweren Angstzuständen – und er konnte sich nicht daran erinnern, wie man bestimmte Dinge tut. Josh befand sich in seinem Inneren an einem sehr dunklen Ort, und er dachte, dass es nur einen Ausweg gäbe.

Josh beschloss sich das Leben zu nehmen.

Eines Nachts stellte er eines seiner Messer neben seinen Nachttisch, schrieb einen Brief auf dem Computer und ging hinaus. Morgen früh würde er nicht mehr leben.

Er saß vor der Tür, rauchte eine Zigarette im Regen und dachte: „Das würde meine letzte sein,“ doch im nächsten Augenblick hörte er ein leises Miauen aus dem Busch neben ihm.

Ein kleines freundliches schwarz-weißes Kätzchen näherte sich ihm und rieb sich an Josh’s Beinen, während es weiter miaute.

„Ich brach in Tränen aus“, sagte Josh.

Josh sagte: „Vielleicht wusste er, dass es etwas gibt, mit dem ich nicht umgehen kann und ich hörte auf über all meine Probleme nachzudenken. Ich habe angefangen, über all seine Probleme nachzudenken und wie ich ihm helfen kann.

Er beschloss sich um seinen neuen Freund zu kümmern, fütterte die Katze jeden Abend und verbrachte Zeit mit ihr.

Nach einer Weile kam die Katze jedoch nicht mehr und Josh, obwohl er davon erschüttert war, erkannte, dass die Katze eine größere Wirkung auf ihn hatte, als er ursprünglich gedacht hatte. Sie gab ihm einen Grund zu leben. Er war in der Lage, sich um andere zu kümmern und akzeptierte, dass andere sich um ihn kümmern.

Seine Einstellung zum Leben hatte sich geändert.

Josh fing an, ein Mädchen namens Becky zu treffen, er kannte sie von der High School.

Einige Monate später gingen Josh und Becky die Straße entlang und sahen ein Geschäft, dass Tiere zur Adoption anbot. Sie gingen hinein.

Als sie durch die Reihen der Käfig liefen, streckte sich plötzlich eine kleine schwarz-weiße Pfote und berührte Josh am Arm. Josh brauchte nicht lange um zu wissen wessen Pfote das war. Es war sein alter Freund, der damals spurlos verschwand.

Josh beschloss augenblicklich ihn mitzunehmen und gab ihm den Namen Scout.

Als die Armee sich mit seiner medizinischen Entlassung beschäftigte, verbrachte er immer mehr Zeit mit Scout und der Kater wurde immer mehr zu einem Teil seines Lebens, so Josh.

Seine Freundin Becky lebte in Pittsburgh – er beschloss nach der Armee dorthin zu gehen.

Ein Jahr später heirateten sie.

„Ich bin öfter auf meinem Fahrrad unterwegs gewesen, ich habe gesund gegessen und mit dem Rauchen aufgehört“, sagte Josh. „Denn ich wusste, wenn ich zu Hause ein Unterstützung habe, auch wenn es eine Katze ist, dann kann ich einfach alles machen.“

Josh ging wieder zur Universität und machte seinen Master-Abschluss. Sein Leben war seit er auf Scout gestoßen ist völlig verändert.

Er war glücklicher als je zuvor, bis Scout eines Tages krank wurde.

Scout hatte Leukämie und starb kurzer Zeit später in Josh´s Armen.

Josh war am Boden zerstört und trauerte um den Verlust seines besten Freundes. Aber er wird Scout ewig dankbar sein, denn er gab ihm die Hoffnung und das Selbstvertrauen, weiter zu leben. Ohne Scout wäre Josh nicht mehr am Leben.

Manchmal braucht es nur einen Freund, um Ihnen einen kleinen Schubs zu geben, den man braucht, um sein Leben wieder auf den richtigen Weg zu bringen.

Mehr über Josh’s Geschichte hier im Video!

Quelle: Veteran smokes one last cigarette before planned suicide, until a cry from the bushes changes his life

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.