Bootsfahrer entdecken schwarze mysteriöse Kreatur, die den Amazonas quert – plötzlich starren sie ihre grünen Augen an.

Bootsfahrer auf dem Amazonas entdecken eine mysteriöse Kreatur im Wasser. Diese entpuppt sich nach genauerem Hinsehen als ein sehr seltener schwarzer Jaguar der durch den Fluss schwimmt.

Es war sicherlich ein Glücksfall, dass die Crew des World Wildlife Fund (WWF) zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, um einen Blick auf eine der schwer fassbaren Kreaturen des Amazonas zu erhaschen. Am Morgen nach einem extremen Regen wurde die Crew von ihrem Anblick elektrisiert, als sie versuchte, den dunklen mysteriösen Schwimmer zu identifizieren.

Carter Roberts, CEO und Präsident des World Wildlife Fund (WWF), verfügt über einen reichen Erfahrungsschatz bei der Beobachtung von Wildtieren weltweit. Er war wirklich erstaunt, als er und seine Crew eines Morgens auf dem majestätischen Amazonas-Fluss unterwegs waren, als sie von einem schwer identifizierbaren und mysteriösen Reisenden beehrt wurden. Da dieser, was immer es war, noch zu weit weg war, konnte zunächst niemand genau sagen, was es war.

Ein Crewmitglied sagte, es sah aus wie das Monster von Loch Ness oder ein Krokodil.

Sie blieben im Unklaren und holten sofort ihre Videokameras heraus.

Einer schlug vor, dass vielleicht jemand einen Labrador Retriever verloren hatte, obwohl es nicht den Anschein hatte, als würde das Wesen schwimmen wie ein Hund. Ein Teil der Crew gab zu, so etwas noch nie gesehen zu haben. Dann, als das Tier seine Richtung änderte, starrte ein Paar unverkennbar grüner Katzenaugen direkt auf sie. Es war eine Katze!

Und als das Tier sein Profil zeigte, erkannte es jemand….

„Jungs… es ist ein schwarzer Jaguar.“

Die vielleicht wildeste Dschungelkatze Amerikas überquerte den Amazonas auf solch eine Art. Währenddessen konnte Roberts seinen Augen kaum trauen. „Wowwwww!“ rief er in Ehrfurcht aus.

Der wunderschöne, schlanke Jaguar machte sich auf den Weg zum Ufer und enthüllte seine prächtige Figur, bevor er wie ein Schatten in den dichten Wald verschwand.

Die schwer beobachtbare Lebensweise dieser Baumkronenbewohner, macht die Sichtung dieser Raubtiere zu einem so außergewöhnlich seltenen Ereignis. Für Carter und seine Crew war es ein wundersamer Zufall, den sie dankbarerweise auf Film festgehalten haben. Ein solcher Anblick ist definitiv selten und er war zweifellos der Höhepunkt ihrer Reise.

Schwarze Jaguare machen etwa 6 Prozent der Jaguarpopulation auf der ganzen Welt aus. Der Jaguar steht kurz davor, laut der Internationalen Union für Naturschutz den Status „bedroht“ zu erhalten.

Werfen Sie einen Blick auf das seltene Filmmaterial, das diese wunderschöne Dschungelkatze zeigt:

Quelle: Boaters spot black mystery creature skimming the Amazon—suddenly its green eyes stare at them

Foto: Screenshot | YouTube | World Wildlife Fund

Gefällt Ihnen dieser Artikel? Dann teilen Sie ihn mit Ihren Freunden und geben uns ein Like auf Facebook! So helfen Sie uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Ihnen zu teilen.

Haben Sie selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schicken Sie uns Ihre Geschichte im Messenger.

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion