Liebe auf den ersten Blick – Pitbull in Tierheim verguckt sich in die Pflegerin

Wo die Liebe hinfällt, mag nicht in unseren Händen liegen, und wie es scheint, wohl auch nicht in des Hundes Pfoten. Pitbull "Russ" war vor Kurzem noch in einem Tierheim untergebracht, dessen Hunde von Kayla Filoon regelmäßig ehrenamtlich Gassi geführt werden. Als sie sich begegneten, sollte sich ihr beider Leben für immer verändern ...

In verwahrlostem Zustand war Russ als Neuankömmling ins Tierheim „ACCT Philly“ in Philadelphia, Pennsylvania, gekommen. Das ACCT ist in dieser Region die größte Einrichtung seiner Art und nimmt jährlich rund 26.000 Tiere auf. „Wir wollen das Einschläfern von Tieren vermeiden, doch leider passiert es immer noch in unserem Tierheim. Es werden rund 5.000 Tiere pro Jahr bei uns eingeschläfert“, sagte Vincent Medley von ACCT gegenüber 6-ABC-News.

Pitbull Russ hatte bei seiner „Einlieferung“ eine juckende Hautkrankheit, eine blutende Verletzung am Schwanz, eine Augenentzündung und war obendrein noch erkältet. Als Kayla ihn das erste Mal sah, saß er ruhig in seinem Käfig und schaute sie an. „Er saß einfach nur ruhig da und starrte mich an“, sagte sie. „Und ich dachte: Ich muss ihn da rausholen, sofort.“

Sie nahm ihn an die Leine und ging mit ihm ein kurzes Stück bis in den Hinterhof. An der Leine ließ er sich problemlos führen. Leckerlis fraß er direkt aus ihrer Hand. Auch wenn er in bemitleidenswerter Verfassung war, sein liebevolles Wesen hatte er sich bewahrt.

Am nächsten Tag nahm Kayla ihn mit auf einen Ausflug ins Freie, und jedes Mal wenn sie eine kleine Pause machten, legte sich Russ in ihren Schoß. Mit seiner kuschligen Art eroberte er Kaylas Herz im Sturm.

Kayla wusste, dass sie den jungen Hund nicht mehr hergeben würde.

Noch am selben Tag ihres ersten gemeinsamen Ausfluges kümmerte sich Kayla um die Adoption von Russ. Seither sind die beiden ein Herz und eine Seele. Um Russ‘ Hautkrankheit zu behandeln, pflegte sie ihn täglich mit medizinischen Spezialbädern und seine Haut erholte sich mit der Zeit vollständig.

Kayla hat für Russ eine eigene Facebook-Seite eingerichtet, Russ – die Geschichte eines aus ACCT Philly geretteten Hundes, auf der man seine Geschichte mitverfolgen kann. Als ehrenamtliche Gassigängerin unterstützt Kayla das Tierheim ACCT Philly schon seit Längerem. Hilfe anhand von Spenden ist über die Facebook-Seite oder die Homepage des Tierheims möglich. Die Tiere können jegliche Hilfe gebrauchen, die sie bekommen, am besten natürlich über eine Adoption.

Nicht Kaufen… Adoptieren

Dass Russ ein liebevolles Zuhause gefunden hat, ist herzerwärmend und rührend.

Die Geschichte von Russ und Kayla im Video:

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.