Sie haben dieses Eichhörnchen als Baby gerettet, jetzt schaut es beinahe jeden Tag vorbei

Eichhörnchen sind so verbreitet, dass man sie auf fast allen Kontinenten der Welt finden kann. Die allgegenwärtigen Wildtiere sind vor allem dafür bekannt, dass sie Eicheln fressen, Bäume hochflitzen und Ihren Hund verrückt machen. Doch Bella beweist, dass ihre Spezies auch große Gefahren aushalten kann - und überraschend süß und menschenfreundlich ist.

Bella war erst vier Wochen alt, als sie von einer Eule angegriffen wurde. Sie überlebte es, wurde aber schwer verletzt. Wäre niemand da gewesen, der sich um sie kümmerte, wäre sie bald darauf gestorben. Glücklicherweise wurde sie von einer Wildtier-Rettungsgruppe entdeckt und in das Haus einer Frau namens Brantley Harrison gebracht, die schon seit langem Tiere pflegt.

Bella kam im Oktober 2009 im Haus der Harrisons an. Sie blieb bis zum Frühling bei ihnen, da sie zu jung war, um vor dem Winter in die Wildnis zurückgeschickt zu werden. Drei weitere gerettete Eichhörnchen wurden neben ihr aufgezogen.

Ihre Namen waren Larry, Moe und Curly. Die Eichhörnchen lebten alle in einem Käfig im Freien, wo sie mit Milchnahrung, Gemüse, Obst und (natürlich) Nüssen gefüttert wurden. Damals wirkte sie wie ein normales Eichhörnchen, fast identisch mit ihren Käfigkameraden.

“Ihre Persönlichkeit war nicht anders als die jedes anderen Eichhörnchens, das ich je aufgezogen habe, während sie in meiner Obhut war“, sagte Harrison zum Dodo. Das Hauptziel ist es, sie alle wieder in die Wildnis zurückzubringen, deshalb habe ich Bella nie wie ein Haustier behandelt. Sie benahm sich nicht anders als die anderen.“

Erst im April, als die Eichhörnchen in die Wildnis entlassen wurden, begann Bella, ihre wahre Persönlichkeit zu entfalten.

“Sie fing an, innerhalb weniger Tage nach ihrer Freilassung für ein oder zwei Leckereien zurückzukommen“, erklärte Harrison. „Die anderen kamen auch für ein paar Tage zurück, was sehr typisch ist. Dann nach einer Woche oder so hören sie normalerweise auf, vorbeizukommen und sich dir zu nähern.“
Aber mehr als eine Woche verging, und Bella tauchte immer noch vor der Tür der Harrisons auf. Es ist jetzt über sieben Jahre her, und sie können sie immer noch nicht loswerden!


“Bella sitzt direkt vor der Haustür und wartet darauf, dass jemand merkt, dass sie zu Besuch gekommen ist“, fuhr Harrison fort. „Sie ist sogar dazu übergegangen, zum Esszimmerfenster zu springen und dort hineinzuschauen, damit sie jemand sehen kann.“

Bella kommt fast jeden Tag zu Besuch. Sie kommt, wird sich auf deinen Schoß setzen, Nüsse essen und die Liebe aufsaugen. Die Harrisons betrachten sie nun als offiziellen Teil ihrer Familie.

“Manchmal ist mein Ehemann spät dran und hetzt dann aus der Tür, um von ihr gegrüßt zu werden. Dann läuft er fröhlich zurück zu der großen Schüssel mit Walnüssen, die wir bei der Vordertür stehen haben, um eine Handvoll zu nehmen und wieder zu ihr zu gehen, um einige Zeit mit ihr zu verbringen“, sagte Harrison.


Vor einigen Jahren erweiterte sich Bellas Familie. Als sie eine weitere Verletzung erlitt, wurde sie von den Harrison’s für kurze Zeit wieder aufgenommen. Während dieser Zeit brachte sie drei entzückende Babys zur Welt, die von den Harrison’s glücklich betreut wurden, bis sie alt genug waren, um freigelassen zu werden.

Es war wirklich erstaunlich, das Baby zu beobachten, das ich aufgezogen habe, ihre eigenen Babys aufzuziehen“, sagte Harrison.

Auf eine merkwürdige Art und Weise war es, als hätte Harrison Enkelkinder,- flauschige Walnuss liebende Enkelkinder! So süß!

Quelle: They rescued this squirrel as a baby, now she won’t stop coming back to visit

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Noch mehr süße Eichhörnchen-Geschichten:

Ein Eichhörnchen als Haustier? oder: Wie lebt man mit Mick Jagger…

Londoner Polizisten entdecken außergewöhnliches Baby – Mama glücklich, es wieder zu bekommen

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion