Ersthelfer in der Not – diese Katze miaut so lange bis Hilfe kommt

In der russischen Stadt Obninsk bemerkte eine Frau ein stätiges Miauen in ihrem Treppenhaus. Sie war erschrocken von dem, was sie vorfand, denn es war nicht nur eine streunende Katze, wie sie zuerst angenommen hatte.

Madeschda Machinkowa, Rentnerin aus Obninsk, Russland, fand unter der Treppe in ihrem Hausflur, in dem es zu gegebener Jahreszeit sehr kalt werden konnte, einen Pappkarton, in dem eine streunende Katze ein kleines Baby vor dem sicheren Erfrieren gerettet hatte.

„Das Baby war nur für ein paar Stunden draußen gewesen und dank Masha wurde es durch diese Erfahrung nicht geschädigt“, sagte ein Sprecher des Krankenhauses gegenüber Central European News.

Mascha, eine schöne, graue, langhaarige Tigerkatze, war ein „Stammgast“ im düsteren alten Wohnblock, wo das Kind gefunden wurde. In dieser kalten Nacht lag sie in einem Karton und spendete dem zurückgelassenen Baby wertvolle Wärme.

Anwohnerin Madeschda kannte Masha bereits und war ihr schon immer sehr zugetan. Als sie ihre Schreie hörte, glaubte sie zuerst Masha sei verletzt. Man kann sich den Schock vorstellen, als sie bemerkte, was wirklich hinter den Schreien steckte, Mashas Hilferufe für das verlassene Baby.

Masha hatte sich um das Kind herumgerollt, hielt es warm, leckte ihm das Gesicht und spendete ihm in dieser beängstigenden Lage wertvollen Trost. Eine Packung Windeln war mit dem Kind zurückgelassen worden. Madeschda rief umgehend den Notarzt.

Madeschda und Masha warteten zusammen auf die anrückende Hilfe.

Das 2-3 Monate alte Baby wurde in ein Krankenhaus eingeliefert, wo seine Gesundheit bestätigt wurde. Masha folgte den Sanitätern draußen durch den Schnee. Offensichtlich war sie immer noch um das Baby besorgt.

Vera Ivanina, eine Sanitäterin, sagte zu REN TV: „Sie war so besorgt darüber, wohin wir das Baby bringen würden. Sie rannte miauend hinter uns her und machte sich verständlich.“ Das medizinische Personal konnte Masha beruhigen und davon überzeugen, dass es dem Baby gut geht.

Mittlerweile ist Masha eine lokale Berühmtheit geworden und die Bewohner des Wohnblocks sorgen dafür, dass sie mit vielen Leckereien belohnt wird. Das Baby hatte wirklich Glück von so einer fürsorglichen Katze gefunden und gerettet zu werden. Hoffen wir, dass beide ein dauerhaftes Zuhause finden. Währenddessen sucht die Polizei nach den Eltern des kleinen Jungen.

Hier das Video von Mashas Rettung:

Quelle: Cat keeps meowing inside a box under the stairs. When woman saw why, she called an ambulance

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion