Freundschaft ohne Grenzen – Dieser Husky und sein Kätzchen sind unzertrennlich

Entweder Hund oder Katze... Doch in diesem Fall geht beides. Weil der Husky einsam war und die Familie sich keinen zweiten Hund leisten konnte, versuchten sie es mit einem Kätzchen – mit unglaublichem Erfolg.

Für seine geliebten Vierbeiner tut man doch alles, oder? Im Prinzip ja, aber was ist wenn das einzige was dem Haustier fehlt ein Kuschelbuddy ist, man selbst aber jeden Tag arbeiten muss? Die offensichtliche Lösung ist ein zweites Haustier, ein zweiter Hund oder ein zweiter Hamster, Maus, Meerschweinchen oder so.

Doch je größer das Tier, desto größer die Kosten. Und schließlich möchte man einem Alaskan Malamute/Husky Mischling nicht unbedingt eine Maus als Spielgefährten geben…

Ein ungleiches Paar mit einer unheimlich starken Verbindung: Husky Kuma und Kätzchen Tabby beim Mittagsschlaf Foto: Imgur | saraandpets

Da Imgur-Nutzerin saraandpets jedoch kein Geld für ein zweiten Husky hatte, musste eine andere Lösung her. In diesem Fall heißt die Lösung Tabby und ist ein kleines Kätzchen. Unmöglich? Im Gegenteil, die beiden Vierbeiner sind unzertrennlich!

Bereits am ersten Tag konnten sich Husky Kuma und Tabby nicht trennen, ab dem zweiten Tag tranken sie aus einer gemeinsamen Wasserschale und teilen sich sogar ein Bett.

Foto: Imgur | saraandpets

Selbst zwei Hunde trinken manchmal nicht aus ein und der selben Schüssel, geschweige denn Hund und Katze… Foto: Imgur | saraandpets

 

Dabei ist Kuma nicht der erste Husky den Tabby sieht, auch in ihrer vorigen Familie lebte ein Malamute-Mischling, aber der Platz war zu klein für den Nachwuchs.

Es war Liebe auf den ersten Blick, nach der anfänglichen Aufregung von Kuma, folgte er ihr durch die Wohnung und fing an sie zu umsorgen. Tabby hat mehr Angst vor den Menschen als vor Kuma…

Foto: Imgur | saraandpets

Da spart man sich das Geld für das Katzenbett… Außerdem ist so ein flauschiger Husky doch auch viel gemütlicher. Foto: Imgur | saraandpets

Die Bindung zwischen beiden ist unheimlich stark, sie folgen sich gegenseitig überall hin und „meckern“ wenn der andere den Raum verlässt und sie sich nicht mehr sehen.

Wie ein echtes Pärchen geben sie sich gegenseitig auch mal ein Küsschen, bzw. Tabby drückt ihren Kopf an seine Nase und Kuma leckt ihr im Gegenzug das Fell. In der Tat eine ungewöhnliche Freundschaft, die hoffentlich noch lange hält.

Foto: Imgur | saraandpets

Ein Küsschen für Tabby Foto: Imgur | saraandpets

alle Fotos: Imgur | saraandpets

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.