Zukunftsvisionen: Der Solarkocher – Alternative für kommende Generationen?


Kochen mit der Kraft der Sonne macht Spaß, schont die Umwelt und senkt die Energiekosten! Alles ist möglich! Solarkocher eignen sich zum rauchfreien Kochen, Backen, Grillen, Braten und Frittieren.

Solarkocher sind zu jeder Jahreszeit nutzbar. Es ist erstaunlich wie schnell z.B. Brot oder Kuchen, Fleisch- oder Gemüsegerichte fertig sind.

Mit einem Solarkocher kann man ganzjährig und völlig unabhängig von Energievorräten oder -lieferanten kochen, backen, grillen, dünsten, garen und frittieren. Die Leistung eines Solarkochers beträgt bei wolkenlosem Himmel je nach Modell bis zu 700 Watt.

Wir haben in unseren Breitengraden an ca. einem Drittel des Jahres strahlenden Sonnenschein. Aufgrund der relativ hohen Effizienz ist dieser Solarkocher sogar bei verhältnismäßig kurzer direkter Einstrahlung wirkungsvoll.

Man kann ihn von früh morgens, kurz nach Sonnenaufgang, bis spät abends zum Sonnenuntergang nutzen. Um einen Liter Wasser abzukochen, benötigt man mit dem 700-Watt-Kocher knapp neun Minuten.

Vorteile eines Solarkochers

Die Vorteile dieses Solarkochers sind:
– kein Brennstoff nötig
– sofort startbereit und die Bedienung ist kinderleicht
– bei Sonnenschein den ganzen Tag nutzbar
– absolut umweltfreundlich
– auch im Winter verwendbar
– man kann ihn ganzjährig im Freien stehen lassen
– die zubereiteten Speisen schmecken köstlich
– der Solarkocher wird nicht heiß, daher besteht keine Verletzungsgefahr

Höchste Qualität ‚Made in Germany‘

Der Solarkocher wird komplett in Deutschland hergestellt. Der Reflektor besteht aus hochglanzpolierten, eloxierten Aluminiumblechen mit einer Stärke von 0,4 mm.
Eine zusätzliche keramische Transparentbeschichtung schützt ihn zuverlässig und dauerhaft gegen Witterungseinflüsse. Dadurch kann der Solarkocher bei jeder Witterung und zu allen Jahreszeiten draußen stehen bleiben (Krisenfall Survival: Es gibt 180.000 Prepper und Doomsdayer in Deutschland).

Wir haben diesen Kocher im Winter 2012 ausprobiert und ich bin erstaunt, wie einfach und schnell es geht. Man richtet ihn mit Hilfe des Sonnenstandzeigers aus, stellt einen Topf rein und nach knapp 10 Minuten kocht Wasser.

Man kann damit im Grunde so einfach wie mit dem gewöhnlichen Herd kochen. Der Vorteil ist, dass man künftig keine Brennstoffe kaufen oder lagern muss. An sonnigen Tagen steht einem den ganzen Tag über ein heißer Ofen zur Verfügung.

Wir nutzen ihn tagsüber mehrfach, um Brot für uns und Waffeln für die Kinder zu backen, um mittags das Essen zu kochen und abends zu grillen. Dieser Solarkocher ist erstklassig und macht sehr viel Spaß.

Die Brennweite beträgt nur 28 cm. So muss der Reflektor nur alle 25 bis 30 Minuten neu auf die Sonne ausgerichtet werden. Das Nachführen des Reflektors ist aufgrund des drehbaren Gestells und mittels eines Sonnenstandanzeigers ganz einfach.

Der Durchmesser beträgt 1,4 m. Mit wenigen Handgriffen kann man den Schirm entfernen und das Gestell zusammenklappen, um ihn Platz sparend abzustellen.


Die Geschichte und Entwicklung der Solarkocher bzw. Parabolspiegel

Die Beobachtung, dass man Sonnenwärme in Glas oder Spiegeln konzentrieren kann, wurde schon lange vor unserer Zeitrechnung gemacht. Dieser Verdienst kam den Ägyptern zu, die um 1500 v. Chr. erste Glasgefäße herstellten, die sowohl Licht als auch die Sonnenwärme sammeln konnten.

Auch Spiegel waren schon im antiken Ägypten verbreitet, und man nimmt an, dass die dortigen Priester schon früh entdeckten, dass man sie zur Konzentration der Sonnenstrahlen benutzen kann.

Sicher nachgewiesen ist diese Verwendung von Brennspiegeln im antiken Griechenland und dem Römischen Reich. So belegt eine Passage von Plutarch, dass man in Rom Spiegel einsetzte, um das heilige Feuer der Göttin Vesta wieder zu entfachen, wenn es einmal ausgegangen war.

Seit den 50er Jahren des 20.Jahrhunderts werden Solarkocher zunehmend in brennholzarmen Gebieten der„Dritten Welt“ eingesetzt. Seit der Jahrtausendwende finden Solarkocher aufgrund rasant gestiegener Energiepreise in den Industriestaaten zunehmend Anwendung.

Die Qualität und Leistungsfähigkeit der Solarkocher wurde 1994 in dem 2. internationalen Solarkochertest im spanischen Almeria unter Beweis gestellt. Es wurden ca. 25 verschiedene Solarkocher getestet und die Ergebnisse waren bis auf wenige Ausnahmen durchwegs positiv.

Solarkocher sind über viele Jahre in der Praxis erprobt und ständig verbessert worden. Sie haben einen sehr hohen Entwicklungsstand erreicht.

Hier finden Sie noch eine interessantes Video zum Thema:

Quelle: Krisenvorsorge: Mit dem Solarkocher können Sie energieunabhängig kochen, grillen und backen

Wenn Dir dieser Artikel gefällt, teile ihn mit Deinen Freunden und gib uns ein Like auf Facebook! So hilfst Du uns, noch mehr geniale Geschichten aus aller Welt aufzuspüren und mit Dir zu teilen.

Hast Du selbst etwas Geniales erlebt, oder ein geniales Thema, Bild oder Video, das wir posten sollen? Dann schick uns Deine Geschichte im Messenger.