Gute Körperhaltung bedingt interne Unterstützung

Unsere Haltung hat unter anderem Auswirkungen auf unsere Erkenntnis, Emotionen und Kommunikation.

Sehr oft fragen mich Leute nach Haltung. Was zunächst einfach erscheint, erweist sich jedoch weitaus komplexer und schwieriger. Das wird jeder bestätigen, der einmal versucht hat, seine  Haltung zu korrigieren.

Den Kopf stützen bedeutet, das Denkzentrum zu unterstützen und die Sinne, die im Gesicht untergebracht sind: Riechen, Hören, Sehen und sogar das vestibuläre System (der Gleichgewichtssinn). So geht die Bedeutung der Körperhaltung weit über das gerade Sitzen hinaus, von dem am Esstisch die Rede ist. Unsere Haltung hat Auswirkungen auf unsere Erkenntnis, Emotionen und Kommunikation sowie auf die Balance, unsere wahrgenommene Größe und unser körperliches Wohlbefinden – oder unsere Beschwerden.

Kommen wir direkt zum Kern der Haltung. Das Wort „Haltung" bedeutet etwas Statisches. Wenn Sie lange genug vor einen Computer sitzen, wird sich Ihre statische Pose subtil verändern und sich in Richtung auf das Objekt Ihrer Aufmerksamkeit verschieben. Also für den Zweck der täglichen Funktionsfähigkeit ist es besser, dynamisch und in Beziehungen zu denken.

Wenn Sie dies lesen, widerstehen Sie dem Drang, Ihre Schultern nach hinten zu ziehen. Das wird nicht helfen. Besser ist mehrmals in einer Stunde ein Check und wählen Sie einen anderen Weg, um Ihre Ausrichtung auf die wesentlichen Aspekte der dynamischen und kraftvollen Haltung wachzuhalten.

In die Basis der Unterstützung erden

Ihre Basis an Unterstützung bietet die Grundlage für eine optimale Körperhaltung. Stühle, Böden oder Skateboards sind alles Stützpunkte, von denen aus wir unsere Haltung bestimmen. Stellen Sie sich eine Verwurzelung nach unten in Ihren Stuhl vor, fast, als ob die Grenze zwischen Körper und dem Holz (oder recyceltem Kunststoff, Metall, Leder und so weiter) sich aufhebt.

Verwenden Sie den internen Support

Dass Haltung für eine oberflächliche Form gehalten wird, ist ein großer Irrtum. Wenn Sie  Ihre Haltung nachdrücklich beeinflussen wollen, müssen Sie dafür eine innere Unterstützung finden. Dies bedeutet, mit dem zu arbeiten, was in Ihrem Körper ist und sich so auf subtile Weise vertikal aufrichten. Suchen Sie nach dem Ort, wo Sie die geringste Empfindung wahrnehmen.

Erweitern

Der Raum um Sie herum ist ein fabelhaftes Werkzeug, sich aufrecht zu halten. Stellen Sie sich vor, wie sich Ihr Körper in den Raum über und um Sie herum ausdehnt und wie im Gegenzug dazu Sie von dem Raum unterstützt werden. Erweiterung in den Raum hat nicht nur Auswirkungen auf die  Haltung, sondern fördert auch das Aussehen und die Zuversicht.

Beibehalten!

Hier kommt dann die zusätzliche Verzwicktheit. Wir formen unseren Körper um das Zentrum unserer Aufmerksamkeit: eine Brombeere, einen Teller oder eine Zeitung. Wenn Sie täglich am Computer arbeiten, dann können Sie den Weg zur Arbeit nutzen und sich nach oben in den Raum ausdehnen, wenn Sie in den Bus einsteigen und wieder aussteigen. In anderen Fällen greifen Sie einfach auf das oben Gesagte zurück! Finden Sie Wege, Ihre Haltung aus der Tiefe zu unterstützen, erden Sie sich in der Basis, auf der Sie sitzen oder stehen. Stellen Sie die Organisation ihres Körpers um in Richtung größter Behaglichkeit.

Ich arbeite mit vielen Menschen, die Schmerzen in der Schulter oder im oberen Rücken haben. Das hat in der Regel etwas mit der Körperhaltung und Haltungsgewohnheiten zu tun. Wenn wir uns nicht sehr von unten her unterstützt fühlen – vor allem, wenn unser Kopf sich nicht unterstützt fühlt – heben wir uns in die Höhe, in der Regel mit unseren Schultern. Das lässt solche Zustände aufkommen wie Spannungskopfschmerz, Schmerzen im oberen Rücken und das wiederum verkürzt und beugt unseren Körper und lässt uns niedergeschlagen ausschauen. Unsere Körperhaltung trägt also auch entscheidend zu unserem psychischen Wohlbefinden bei.

Info: Colleen Culley ist Gründerin der Bewegung zur Größe (Moveintogreatness.com). Sie hat den Bachelor-Abschluss in Tanz und Kunstausbildung des William Smith College, ist eine zertifizierte Laban Movement Analystin (cLMA) und eine eingetragene Somatic Movement-Therapeutin (RSME).

Schlagworte