Unfälle mit Feuerwerk und Böllern: Handchirurgen in Berlin operierten die ganze Nacht

In der Silvesternacht wurden etliche Menschen nach Unfällen mit Feuerwerk und Böllern behandelt.

Im Unfallkrankenhaus Berlin sind in der Silvesternacht etliche Menschen nach Unfällen mit Feuerwerk und Böllern behandelt worden.

In der Silvesternacht seien bis 7 Uhr am Montagmorgen 21 Verletzte gezählt worden, teilte das Krankenhaus am Morgen über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

Das Team der Handchirurgie sei durchgehend in drei Operationssälen beschäftigt gewesen. Mindestens fünf Patienten hätten schwere Amputationsverletzungen erlitten. (dpa)