Tunnel-Havarie bringt bis zu zwei Jahre Verzögerung

Die Tunnel-Havarie an der Rheintalbahn bei Rastatt bringt nach einer Mitteilung des Verkehrsausschusses im baden-württembergischen Landtag eine Verzögerung des Projekts um bis zu zwei Jahre.

Die Tunnel-Havarie an der Rheintalbahn bei Rastatt bringt nach einer Mitteilung des Verkehrsausschusses im baden-württembergischen Landtag eine Verzögerung des Projekts um bis zu zwei Jahre. Wie der Ausschuss-Vorsitzende Karl Rombach in Stuttgart mitteilte, habe dies ein Bahnmanager berichtet.

Statt 2022 werde es wohl 2024 werden. Die Nord-Süd-Verbindung ist seit dem 12. August zwischen Rastatt und Baden-Baden gesperrt.

Damals hatten sich beim Tunnelbau bei Rastatt die Schienen gesenkt, nachdem Wasser und Erdreich eingedrungen waren. (dpa)