Deutsche Bauern wollen handelspolitisch sanften Brexit

Der Deutsche Bauernverband hat die Europäische Union und das Vereinigte Königreich zu einem handelspolitisch sanften Brexit aufgerufen. „Der uneingeschränkte Zugang zu den Märkten muss weiterhin gewährleistet sein. Wir brauchen die …

Der Deutsche Bauernverband hat die Europäische Union und das Vereinigte Königreich zu einem handelspolitisch sanften Brexit aufgerufen. „Der uneingeschränkte Zugang zu den Märkten muss weiterhin gewährleistet sein. Wir brauchen die Briten als Handelspartner und sie uns“, sagte Bauernpräsident Joachim Rukwied der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montag) vor dem Beginn der Brexit-Verhandlungen.

Großbritannien ist laut Rukwied auf Lebensmittelimporte vom Festland angewiesen. Zugleich sei das Königreich wichtiger Handelspartner für Deutschland, das Agrarprodukte im Wert von fast fünf Milliarden Euro pro Jahr auf die Insel exportiere. (dts)