Harald Wohlfahrt: Ein Restaurant ist eine offene Front

Sternekoch Harald Wohlfahrt hat in seiner Laufbahn nach eigenen Angaben selten gemerkt, wenn ein Restauranttester unter seinen Gästen war: „Ein Restaurant ist eine offene Front“, sagte Wohlfahrt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ …

Sternekoch Harald Wohlfahrt hat in seiner Laufbahn nach eigenen Angaben selten gemerkt, wenn ein Restauranttester unter seinen Gästen war: „Ein Restaurant ist eine offene Front“, sagte Wohlfahrt dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Samstag). „Zudem war unsere Belegung in der Schwarzwaldstube sehr hoch, und die Restaurantführer haben eine sehr hohe personelle Fluktuation.“ Selbst den Chefredakteur des „Guide Michelin“ habe er bei einem Besuch nicht erkannt.

Er habe niemals speziell für die Tester gekocht, sagte Wohlfahrt weiter. „Ich habe versucht, an jedem Tisch jeden Tag alles zu geben. Ich habe für meine Gäste gekocht. Das schien mir zielführender.“ (dts)

Schlagworte

,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion