Ruby Rose sparte schon früh für Geschlechtsumwandlung

Ruby Rose begann bereits mit fünf Jahren für ihre Geschlechtsumwandlung zu sparen. Die 29-Jährige beschreibt sich selbst als jemand, der sich teilweise weiblich aber auch männlich fühlt. Sie war sich …

Ruby Rose begann bereits mit fünf Jahren für ihre Geschlechtsumwandlung zu sparen.

Die 29-Jährige beschreibt sich selbst als jemand, der sich teilweise weiblich aber auch männlich fühlt. Sie war sich schon als sie jünger war sicher, dass sie lieber ein Junge wäre, deshalb begann sie schon früh damit, Geld für eine Operation zurück zu legen, obwohl sie sich über die Folgen noch gar nicht im Klaren war. Auf die Frage, ob sie schon immer eine Umwandlung in Erwägung gezogen hätte, antwortete das Model: "Als ich jünger war auf jeden Fall. Ich hatte dieses Sparschwein, wo ich das Geld gesammelt habe. Ehrlich gesagt waren es aber nur umgerechnet 17 Cent, die ich für die Operation zu Verfügung hatte. Ich wusste aber ehrlich gesagt auch nicht so viel über das Thema. Ich habe mal eine Dokumentation im Fernsehen gesehen… Als ich ungefähr fünf Jahre alt war, fing ich mit dem sparen an. Als ich dann 15 war änderte sich etwas in meinem Leben. Es kam der Zeitpunkt, an dem ich ein gewisses Körpergefühl entwickelte. Ich habe mir die Haare auf meinem Kopf abrasiert. ‚Ich weiß nicht, was mit dir gerade los ist, aber tu es, wenn es dich glücklich macht‘, hat meine Mutter bloß dazu gesagt."



Der ‚Orange Is The New Black‘-Star, der sich mit zwölf Jahren als lesbisch outete, ist nun mit der Designerin Phoebe Dahl verlobt. Mittlerweile habe sie bemerkt, dass sie eigentlich nicht wirklich ihr Geschlecht wechseln möchte. Sie wäre einfach lieber ein wenig zufriedener mit sich selbst. Dem amerikanischen Fernsehsender ‚Access Hollywood‘ verriet die hübsche Brünette: "Ich habe angefangen meinen Kleidungsstil zu ändern und mich anders auszudrücken. Dann habe ich realisiert, dass ich gar keine Geschlechtsumwandlung brauche. Ich möchte mich einfach nur wohler in meiner Haut fühlen."