Victoria Beckham erhält Orden von der Queen

Victoria Beckham steht auf der Ehrenliste der britischen Königin für das neue Jahr. Sie wird mit einem Orden geehrt.

Victoria Beckham (42), ehemaliges Spice-Girl und Modedesignerin, erhält im kommenden Jahr den Orden des Britischen Empires von Queen Elizabeth II. Das teilte die britische Regierung mit. Sie ist damit in guter Gesellschaft: Ehemann David Beckham (41), ehemaliger Fußballnationalspieler, darf sich bereits seit 2003 „Offizier des Ordens des Britischen Empires“, kurz OBE nennen. Ein Ritterschlag ist das allerdings nicht.

Den erhält der Ankündigung nach der Schauspieler Mark Rylance (56). Der ehemalige Intendant des Globe-Theatres in London wurde in diesem Jahr mit dem Oscar für seine Leistung als bester Nebendarsteller im Spionage-Film „Der Unterhändler“ ausgezeichnet. Er darf sich künftig genauso „Sir“ nennen wie der Frontmann der Band „The Kinks“, Ray Davies.

Der 72-jährige Sänger gab an, gemischte Gefühle hinsichtlich der Auszeichnung zu haben. „Anfangs fühlte ich eine Mischung aus Überraschung, Demut, Freude und ein bisschen Verlegenheit. Aber nachdem ich darüber nachgedacht habe, akzeptiere ich das für meine Familie, meine Fans und alle, die mich zum Schreiben inspiriert haben“, sagte Davies. „The Kinks“ erlangten in den 60-er und 70er Jahren Berühmtheit mit Songs wie „Waterloo Sunset“ und „Lola“.

Zum neuen Jahr werden mehr als 1000 Briten für persönliche Leistungen und zivilgesellschaftliches Engagement von der Queen geehrt. Den Ritterschlag erhalten aber nur wenige. (dpa)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser!
Konstruktive Kommentare sind für uns alle ein Gewinn.
Es gab schon viele Zuschriften, von denen wir sehr profitiert haben und dafür möchten wir Ihnen danken. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns gemeinsam die Kommentarfunktion schätzen und sich mit allzu rabiaten Äußerungen zurückhalten. Als Medium können wir die Nachrichtenlage nicht ändern. Aber wir können gemeinsam einen kühlen Kopf bewahren.