Abgesenkte Gleise stoppen Bahnverkehr Rastatt-Karlsruhe – Notverkehr mit Bussen

An der Bahnstrecke Rastatt-Karlsruhe haben sich die Gleise gesenkt, wahrscheinlich wegen Tunnelbau. Der Zugverkehr wurde vorläufig eingestellt.

Wegen einer technischen Störung an der Bahnstrecke verkehren zwischen Rastatt und Karlsruhe in Baden-Württemberg bis auf Weiteres keine Züge. Man müsse damit rechnen, dass die Sperrung über den Sonntag hinaus andauere, sagte ein Bahnsprecher.

Nach seinen Angaben hatten sich Gleise abgesenkt, was wohl im Zusammenhang mit Bauarbeiten an einem Tunnel darunter stehe. Auf der Strecke Rastatt-Baden-Baden wurde ein Notverkehr mit Bussen eingerichtet.

Internationale Züge von und nach Paris verkehren nicht über Straßburg und Karlsruhe. Sie halten ersatzweise in Saarbrücken und Mannheim. (dpa)

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator