Berlin: Linke besetzen Uni-Fakultät nach Entlassung von Ex-Staatssekretär Holm

Nach seinem Rücktritt als Staatssekretär und seiner Entlassung an der Humboldt-Universität haben Studenten aus Protest die sozialwissenschaftliche Fakultät der Universität besetzt. Dies berichtet die ʺJunge Freiheitʺ. Holm war in der Politik wegen uneingestandener Details seiner Stasi-Vergangenheit in die Kritik geraten. Diese Details fehlten auch im Lebenslauf bei seiner Einstellung an der Humboldt-Uni, was ihm zum Verhängnis wurde. Zudem wurde seine intellektuelle Unterstützung linksextremer Gruppierungen in den vergangenen Jahren kritisiert.

Sozialwissenschaftliche Fakultät besetzt

Linke Studenten der Humboldt-Universität protestieren nun gegen die Entlassung Holms. Sie besetzten am Sonntag die sozialwissenschaftliche Fakultät und erklärten ihre Besetzung ʺauf unbestimmte Dauer bis zur Umsetzungʺ ihrer Forderungen ʺauf den verschiedenen Ebenenʺ fortzusetzen. Wie es mit dem Lehrbetrieb weitergeht ist ungewiss. Während der Sprecher der Besetzer gegenüber dem Tagesspiegel sagte: ʺVieles fällt ausʺ, sagte die Dekanin der Fakultät, Julia von Blumenthal, lediglich am Donnerstag hätten einige Seminare nicht stattgefunden. Unter den Professoren der Fakultät gebe es ʺgrundsätzlich Toleranzʺ für die Besetzung. Nach eigenen Angaben nutzten die Studenten die Aktion für Workshops und Debatten, zum Beispiel zum Thema ʺProtest und Polizeiʺ oder zur Kritischen Theorie ʺvon und im Anschluß an Karl Marxʺ. Inzwischen finden die meisten Veranstaltungen der Fakultät an anderen Orten statt, damit Studenten nicht ihre Leistungsnachweise verloren gehen. Es sei jedoch nicht einfach neue Räume zu finden.

Linkspartei: Soziale Wohnungspolitik erkämpfen

Der Landesvorstand der Linkspartei forderte ʺjetzt erst recht eine soziale Wohnungspolitikʺ zu erkämpfen. Vor einer Woche wurde ʺeine Erklärung zur politischen Unterstützung für Andrej Holmʺ beschlossen, so der Landesvorstand.

Siehe auch:

Nach Rücktritt: Berliner Ex-Staatssekretär Holm auch von Uni gekündigt – Holm will klagen Berlin: Bei „Rot-Rot-Grün“ ist alles möglich – Ex-Stasi-Andrej Holm bleibt Staatssekretär Berlin: Staatssekretär Holm muss nach Stasi-Vergangenheit gehen
Quelle: http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/berlin-linke-besetzen-uni-fakultaet-nach-entlassung-von-ex-staatssekretaer-holm-a2032158.html