Berlin-Oberschönweide: Gewalt-Attacke auf dem Kinderspielplatz – Oma (59) und Enkelin (2) verletzt

Von 27. November 2017 Aktualisiert: 27. November 2017 17:35
Eine Berliner Großmutter war mit ihren vier Enkelkindern auf dem Spielplatz. Sie konnte nicht ahnen, wie gefährlich das werden kann ...

Sonntagmorgen, 26. November, Berlin-Oberschönweide im Bezirk Treptow/Köpenick: Eine Berliner Großmutter (59) befand sich mit ihren vier Enkelkindern, zwei Mädchen (2, 2, 5) und ein Bub (7) auf dem Spielplatz in der Plönzeile. Gegen 8.40 Uhr ereignete es sich, dass ein Unbekannter die alte Dame tätlich anging.

Plötzlich soll sich der Frau ein Mann genähert und ihr von hinten mit einem unbekannten Gegenstand gegen den Kopf geschlagen haben.“

(Polizeibericht)

Die 59-Jährige drehte sich um und konnte gerade noch weitere Schläge mit ihrem Arm abwehren. Kurz bevor der Täter flüchtete, griff er noch eine der Zweijährigen an:

Dann soll der offenbar noch junge Angreifer einem der beiden zweijährigen Mädchen mit dem Gegenstand in die Seite geschlagen haben.“

(Polizei Berlin)

Rasch eilte die Großmutter samt Enkelkindern nach Hause und alarmierte Polizei und Rettungskräfte.

Das angegriffene Kleinkind erlitt ein Hämatom und wurden von seinen Eltern zum Arzt gebracht. Die Oma kam zur Behandlung ihrer Kopf- und Rumpfverletzungen ins Krankenhaus. Dort sollte sie über Nacht zur Beobachtung bleiben.

Weitere Hinweise oder Beschreibungen zum Täter wurden nicht veröffentlicht. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Themen
Panorama
Newsticker