Berlin: Vier Gefangene aus Justizvollzugsanstalt geflohen – durch Lüftungsschlitze entkommen

Aus der Berliner Justizvollzugsanstalt Plötzensee sind vier Inhaftierte entflohen. Die genauen Umstände der Flucht würden noch ermittelt.

Aus der Berliner Justizvollzugsanstalt (JVA) Plötzensee sind vier Inhaftierte entflohen.

Die Männer entkamen nach derzeitigem Kenntnisstand über eine Kfz-Werkstatt, die sich auf dem Gelände der JVA befindet, wie die Senatsverwaltung für Justiz am Donnerstag mitteilte.

Die genauen Umstände der Flucht würden noch ermittelt.

In der Justizvollzugsanstalt Plötzensee sind derzeit 362 Personen inhaftiert. 102 von ihnen verbüßen eine Ersatzfreiheitsstrafe, weil sie eine vom Gericht verhängte Geldstrafe nicht gezahlt hatten. Weshalb die vier Entkommenen inhaftiert waren, wurde zunächst nicht bekannt.

Nach Informationen der „Bild“-Zeitung soll es den vier Männern gelungen sein, gesicherte Schlitze einer Lüftung im Heizungskeller der Kfz-Werkstatt zu öffnen. Anschließend hätten sie einen mit Stacheldraht gesicherten Zaun überwunden und seien entkommen. (afp)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion