Bundespolizei entdeckt auf Güterzug in Bayern Hochschwangere aus Somalia – und drei Männer

Immer wieder verstecken sich Migranten in Güterzügen aus Italien. Diesmal entdeckte die Bundespolizei vier Personen in einem Container – darunter eine schwangere Frau.

Die Bundespolizei hat auf einem aus Italien kommenden Güterzug am Bahnhof im bayerischen Rosenheim unter anderem eine hochschwangere Frau entdeckt.

Die 21-Jährige sei am Dienstag zusammen mit drei Männern aus Afrika im Innern eines Containers unerlaubt eingereist, teilten die Beamten am Mittwoch mit. Nach eigenen Angaben sei sie im achten Monat schwanger. Vorsorglich wurde sie ins Krankenhaus gebracht.

Die Bundespolizei nahm die Frau und die drei Männer in Gewahrsam. Auf einem zweiten Güterzug entdeckten die Beamten zwei weitere Männer aus Afrika, die ebenfalls in Gewahrsam genommen wurden.

Die fünf Männer im Alter zwischen 19 und 37 Jahren mussten Deutschland „mangels Interesse an Schutz oder Asyl“ den Angaben zufolge bereits wieder verlassen. (afp)

Mehr dazu:

Immer mehr Migranten verstecken sich auf Güterzügen – 80 Personen in August bei Kontrollen gefunden

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion