Christliche Kirchen rufen zu Teilnahme an Bundestagswahl auf

Christliche Kirchen rufen zu Teilnahme an Bundestagswahl auf: Es gehe darum, am 24. September "den politischen Weg unseres Landes aktiv mitzugestalten".

Knapp drei Wochen vor der Bundestagswahl haben die christlichen Kirchen in Deutschland zu einer regen Teilnahme aufgerufen.

Es gehe darum, am 24. September „den politischen Weg unseres Landes aktiv mitzugestalten“, erklärten die evangelische und die katholische Kirche am Montag gemeinsam in Hannover und Bonn. Wichtigster Schritt dazu sei, „sich über die anstehenden Entscheidungen ein eigenes verantwortliches Urteil zu bilden und das Wahlrecht auszuüben“.

„Je höher die Wahlbeteiligung ist, umso stabiler ist das Mandat derjenigen, die Verantwortung für das Gemeinwesen übernehmen“, erklärten der Vorsitzende des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland, Bayerns Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm, und der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, der Münchner Erzbischof Kardinal Reinhard Marx.

Auch die Wähleranliegen könnten dann umso besser „in eine Politik umgesetzt werden, die dem Gemeinwohl dient“. (afp)