Dresden: Teenager durch Lungenstich schwer verletzt – Deutsche Jugendliche von größerer Gruppe am Hauptbahnhof angegriffen

Sechs jugendliche Deutsche trafen nahe des Hauptbahnhofes unerwartet auf 15 südländische Personen, die sie grundlos provozierten und angriffen ...

Samstag, 30. Dezember 2017, Dresden: Sechs deutsche Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren liefen gegen 17 Uhr in Richtung der Straßenbahnhaltestelle Hauptbahnhof-Nord, als sie auf eine größere Gruppe Südländer trafen.

Laut Polizei provozierte die rund 15 Personen umfassende Gruppe die Jugendlichen grundlos und fiel anschließend über sie her, wie die „Dresdner Neuen Nachrichten“ melden. Sie prügelten auf die Teenager ein und griffen zwei der Jungen (15, 17) mit Stichwaffen an.

Dabei erlitt der 17-Jährige einen Lungenstich und musste schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Die Bande flüchtete anschließend in Richtung Hauptbahnhof und entkam unerkannt.

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion