Hildesheim: Seniorin in ihrer Wohnung gefesselt und ausgeraubt – Räuber sprachen Deutsch und vermutlich Arabisch

"Ob die Täter dem Opfer bereits im Hausflur aufgelauert haben oder ob sie das Opfer auf ihrem Heimweg verfolgt haben, ist im Moment noch ungeklärt", erklärte Hauptkommissar Sydow von der Kripo Hildesheim.

Eine halbe Stunde nach Mitternacht muss es gewesen sein, als eine 75-Jährige in der Nacht auf Sonntag, 5. August 2017, beim Betreten ihrer Wohnung überfallen wurde.

Die Seniorin kam gerade aus der Hildesheimer Innenstadt zurück zu ihrer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in der Straße Langer Hagen.

Ob die Täter ihr bereits gefolgt waren oder aber im Hausflur auf die alte Dame warteten, ist bisher ungewiss, so die Polizei. Die zwei maskierten Männer drängten die 75-Jährige in die Wohnung, nachdem sie die Türe geöffnet hatte.

Die 75-jährige wurde gefesselt und ihr wurden die Augen verbunden. Ihre Tortur dauerte 2 Stunden, bis sie sich schließlich befreien und die Polizei verständigen konnte.“

(Polizeibericht)

Die Räuber erbeuteten das Bargeld der Rentnerin und verschwanden unerkannt. Sie wurden als etwa 1,70 Meter groß und von schlanker Gestalt beschrieben.

Die Täter haben untereinander vermutlich arabisch gesprochen, während einer der beiden Täter mit dem Opfer auf Deutsch gesprochen hat.“

(Rolf Sydow, Kriminalhauptkommissar)

Die Ermittlungen der Hildesheimer Polizei dauern an. Hinweise aus der Bevölkerung werden unter Telefon 05121 / 939 – 115 erbeten.

Siehe auch:

Mörder von Gelsenkirchen gefasst: Samir Benalia in Barcelona verhaftet – Deutsch-Marokkaner erschlug Freundin Esra C. (26)

Rosenheim-Vergewaltigung: Noch keine heiße Spur – Samstagabend in der Innenstadt endet tragisch für 21-Jährige

Serie von Sexualstraftaten um Ingolstadt – Gaimersheim: 5.000 Euro Belohnung und 1.300 Unterschriften im Vergewaltigungsfall

Schlagworte

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!

Schon lange wollen wir das Diskussionsklima in der Kommentarfunktion verbessern und dabei unserer Maxime „Meinungsfreiheit für alle“ treu bleiben. Wegen personeller und finanzieller Engpässe war dies bisher nicht möglich.

Wir wenden uns deshalb mit der besonderen Bitte an Sie: Unterstützen Sie die Einrichtung unseres Moderators mit Ihrer Spende! Er wird sich um Trolle, Provokateure und strafrechtlich relevante Äußerungen kümmern.

Hier Spenden!

IBAN: DE21100700240525505400 BIC: DEUTDEDBBER, Verwendungszweck: Kommentar-Moderator