INSA-Umfrage: 72,5 Prozent der Deutschen für Körperkameras an Polizisten

Die Zustimmung für den Einsatz von Körperkameras bei Polizeieinsätzen ist höher als im letzten Jahr, so das Ergebnis einer INSA-Umfrage.

72,5 Prozent der Deutschen sind für die Einführung von Körperkameras, so das Ergebnis einer INSA-Umfrage. Sie wurde im Auftrag der „Bild“-Zeitung durchgeführt. Vor einem Jahr lag die Zustimmung mit leicht über 62 Prozent deutlich darunter.

Die sogenannten „Body-Cams“ können sinnvoll sein, um Polizisten etwa vor Gewalt zu schützen und Beweise zu sammeln, so der Chef der Polizeigewerkschaft, Oliver Malchow.

„Spitzen sich Situationen zu, erklären wir dem Gegenüber, dass die Kamera läuft. Erfahrungen zeigen, dass dann häufiger die Aggressivität abnimmt. Die Aufnahmen erleichtern auch, Straftaten zu verfolgen. Und: Man sieht zum Beispiel, wer zuerst schlägt“, so Malchow gegenüber der „Bild“.

Gegen Körperkameras, die auf oder an der Schulter der Beamten befestigt sind, sprachen sich dagegen nur 11,5 Prozent aus (2016: 16,7). 15,9 Prozent wählten die Option „weiß nicht“ oder machten dazu keine Angabe (2016: 21,1 Prozent).

Die INSA-Umfrage wurde vom 30. Juni bis 3. Juli online durchgeführt. Insgesamt nahmen 2.044 Bundesbürger an ihr teil.

Immer mehr Polizisten werden Opfer von Straftaten

Die Zahl der Polizisten, die Opfer einer Straftat wurden, war 2016 im Vergleich zum Vorjahr gestiegen. Der Kriminalitätsstatistik des Bundeskriminalamtes zufolge wurden 2016 insgesamt 63.167 Polizisten Opfer von Straftaten (2015: 56.822). Dabei handelte es sich in 45.075 Fällen um Widerstands-Delikte.

„Body-Cams“ in Hessen schon seit 2013 im Einsatz

Wegen der gestiegenen Gewalt gegen Polizeibeamte sind „Body-Cams“ in Hessen schon seit 2013 im Einsatz. 2016 wurde die Überwachung mit Körperkameras ausgeweitet – nun werden sie in ganz Hessen eingesetzt.

In Wiesbaden kam 2016 an insgesamt 67 Einsatztagen „Body-Cams“ zum Einsatz, hieß es 2016 in einem Pressepapier der Hessischen Polizei. Neben den Bildaufnahmen sind seit November 2015 auch Tonaufnahmen gesetzlich erlaubt, steht es im Pressepapier weiter.

Auch in NRW werden Körperkameras eingesetzt: Im Mai startete das Pilotprojekts „Bodycam in NRW“, bei dem die Polizeiwache Stadtmitte mit 50 Kameras ausgestattet wurde, wie es in einer Pressemitteilung der Polizei Düsseldorf hieß. (dpa/as)

Mehr dazu:

Bundespolizei will bundesweit an Bahnhöfen Körperkameras einsetzen

Mehrheit will Body-Cams für Polizisten