Lindner: „Liebe Grüne, wie sichert Ihr die Energieversorgung nach dem Kohle-Ausstieg?“

FDP-Chef Christian Lindner zweifelt an den deutschen Klimaziel bis 2020. "Liebe Grüne, ich möchte physikalisch wissen, wie sichert Ihr die Energieversorgung, wenn die Kohle wegbricht?", fragte er.

FDP-Chef Christian Lindner hat vor der Fortsetzung von Sondierungsgesprächen mit Union und Grünen den Tonfall verschärft. Er wolle sich am Ende nicht vorwerfen lassen müssen, seine Prinzipien verraten zu haben, sagte Linder der ZDF-Sendung „Berlin direkt“ am Sonntag. Da könne er es eher akzeptieren, im Falle eines Scheiterns der Sondierungsgespräche als kompromisslos zu gelten.

Bei der Frage, ob die FDP einen Koalitionsvertrag unterschreibe, in dem ein Ausstieg aus der Kohle beschlossen würde, verwies er darauf, dass die CDU das bereits ausgeschlossen habe. „Deswegen muss ich mich für die FDP da gar nicht positionieren.“

Das deutsche Klimaziel bis 2020 stellte Lindner infrage. „Liebe Grüne, ich möchte physikalisch wissen, wie sichert Ihr die Energieversorgung, wenn die Kohle wegbricht?“ Hier seien die Grünen jetzt gefordert. Am Montag setzen die Verhandlungsführer von Union, FDP und Grünen ihre Sondierungsgespräche fort. (dts)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion