Ministerpräsidenten wollen 500.000 Ausreisepflichtige in Arbeitsmarkt integrieren – Reform der „Staatssender“ verschoben

Die Ministerpräsidenten der Länder wollen die bis zu 500.000 abgelehnten und ausreisepflichtigen Migranten in Jobs bringen. Woher diese Jobs kommen und wie lange sie bis zu ihrer Ausreise darin verweilen sollen, bleibt abzuwarten. Außerdem ging es um eine Reform des Öffentlich-Rechtlichen Rundfunks und die rasche Abschiebung krimineller Asylbewerber.
Text Version lesen