Scheuer: Deutschland braucht eine Leitkultur – nur dann kann Integration gelingen

Die CSU will sich in den Jamaika-Verhandlungen für die Einführung einer deutschen Leitkultur als Grundlage für Integration einsetzen, so CSU-Generalsekretärs Andreas Scheuer.

Die CSU will sich nach Angaben ihres Generalsekretärs Andreas Scheuer in den Jamaika-Verhandlungen für die Einführung einer deutschen Leitkultur als Grundlage für Integration einsetzen.

Er sei davon überzeugt, dass nur durch „Leitplanken in unserer Gesellschaft, eine Leitkultur, Integration gelingen kann“, sagte Andreas Scheuer am Mittwoch in Berlin im Anschluss an achteinhalbstündige Beratungen der Unterhändler von CDU, CSU, FDP und Grünen über ein Jamaika-Bündnis.

Basis für eine Leitkultur seien das Grundgesetz und die deutschen Gesetze – „aber trotzdem kommt viel mehr dazu“, sagte Scheuer. Details nannte er nicht.

Grünen-Bundesgeschäftsführer Michael Kellner hielt dem entgegen, er habe sich gefreut, dass der Begriff Leitkultur ausdrücklich nicht in die Papiere aufgenommen worden sei. (dpa/so)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion