Von der Leyen: In Zukunft werden mehr Bundeswehr-Soldaten benötigt

Die Verteidigungsministerin erwartet ein weiteres Wachsen der Bundeswehr durch die Gründung einer europäischen Verteidigungsunion und durch weitere Aufgaben.

Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) erwartet ein weiteres Wachsen der Bundeswehr durch die Gründung einer europäischen Verteidigungsunion und durch weitere Aufgaben.

„Der Bedarf an Soldaten wird durch die vielen neuen Verpflichtungen nicht nur auf europäischer Ebene absehbar weiter steigen“, sagte von der Leyen dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagsausgaben).

„Ich denke da auch an das ganze Thema Cyber und die Bündnisaufgaben in der NATO. Jede andere Entwicklung wäre eine Überraschung“, sagte von der Leyen.

Dies werde sich auch in weiteren Auslandseinsätzen bemerkbar machen: „Natürlich muss auch Deutschland sich bereit machen für Einsätze der eigenen Soldaten unter dem Dach der Europäischen Union“, sagte die Verteidigungsministerin. „Wenn eine Krise zuschlägt, muss Europa rasch in der Lage sein, zu handeln.“

Die Staats- und Regierungschefs der beteiligten Länder wollen am morgigen Donnerstag das Projekt offiziell in Brüssel mit einer Feierstunde starten. (dts)

Schlagworte