Von der Leyen sieht keinen Grund für Abkehr von Flüchtlingspolitik

Epoch Times, Sonntag, 13. März 2016 21:36
Verteidigungsministerin Ursula von der Leyen (CDU) sieht keinen Grund für eine Abkehr von der Flüchtlingspolitik.
Flüchtlinge auf der Balkanroute
Flüchtlinge auf der Balkanroute
Foto: über dts Nachrichtenagentur

Bei den drei Landtagswahlen vom Sonntag hätten mehr als 80 Prozent der Bürger für Parteien gestimmt, "die eine europäische Lösung der Flüchtlingsfrage befürworten und den Kurs der Kanzlerin unterstützen", sagte sie den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Anzeige

"Bitter" sind nach ihren Worten die Ergebnisse der AfD. "Trotzdem wird es in den Landtagen einfacher, die dumpfe Dagegenpolitik der AfD zu entlarven", erklärte von der Leyen, die auch Vizechefin der CDU ist.

"Das wird eine Aufgabe für alle Parteien, nicht nur für die CDU", fügte sie hinzu.

(dts)

Schlagworte

Asyl

Kommentieren

Werte Leserinnen und Leser!
Konstruktive Kommentare sind für uns alle ein Gewinn.
Es gab schon viele Zuschriften, von denen wir sehr profitiert haben und dafür möchten wir Ihnen danken. Wir freuen uns, wenn Sie mit uns gemeinsam die Kommentarfunktion schätzen und sich mit allzu rabiaten Äußerungen zurückhalten. Als Medium können wir die Nachrichtenlage nicht ändern. Aber wir können gemeinsam einen kühlen Kopf bewahren.


Anzeige