Welke macht sich über AfD-Politiker mit Sprachbehinderung lustig – AfD fordert seine „Entfernung“

Die "heute-show" hat sich in ihrer jüngsten Ausgabe über den AfD-Sachverständigen Dieter Amann lustig gemacht. Die AfD fordert nun die "sofortige Entfernung" des Moderators. ZDF-Moderator Oliver Welke hat sich für den Beitrag entschuldigt.

Die ZDF-Satiresendung „heute-show“ hat auf AfD-Kritik an der Darstellung des AfD-Sachverständigen Dieter Amann reagiert.

„Für die „heute-show“ war die Sprachbehinderung von Dieter Amann nicht erkennbar – es war nicht unsere Absicht, uns über diese Behinderung lustig zu machen“, twitterte die „heute-show“ am Abend.

Sollte Amann sich durch den gezeigten Ausschnitt und die Moderation verletzt fühlen, tue ihm persönlich das sehr leid, schreibt Moderator Oliver Welke.

„Hätte irgendjemand aus unserer Runde gewusst, dass Herr Amann unter einer Sprachstörung leidet, wäre dieser Clip niemals in der „heute-show“ gelaufen.“

Die AfD hatte das ZDF wegen der Sendung scharf kritisiert und eine klare Distanzierung des Senders gefordert.

Amann leide seit frühester Kindheit unter einer sprachlichen Behinderung, betont die AfD. Zu Beginn der Anhörung zum Familiennachzug für nachrangig Schutzberechtigte im Hauptausschuss des Bundestages habe der Sachverständige „sogar noch ausdrücklich darauf hingewiesen“.

 

Die Partei warf Moderator Welke vor, sich „in menschenverachtender Weise“ über Amann „ausgelassen“ zu haben.

„Mit seinen an Geschmacklosigkeit nicht mehr zu überbietenden Hassattacken gegen Behinderte wie den in unserer Fraktion in Stuttgart tätigen Diplom-Verwaltungswirt Dieter Amann, die bedenklich an die abgefeimten nationalsozialistischen Karnevalswitzchen gegen Juden und ‚Untermenschen‘ erinnern, scheint Oliver Welke jedes noch so niedrige intellektuelle Niveau um Größenordnungen unterschreiten zu wollen“, kommentiert der Behindertenpolitische Sprecher der AfD-Landtagsfraktion, Thomas Axel Palka, den Beitrag in der Satire-Sendung.

Die AfD forderte in den sozialen Medien und einer Pressemitteilung die „sofortige Entfernung“ des Moderators Welke. Der Intendant des ZDF, Thomas Bellut, solle sich klar von dem Satiriker distanzieren, schrieb die AfD-Landtagsfraktion von Baden-Württemberg am Montag.

Welke betonte, seine Redaktion habe den Ausschnitt vom ARD-„Mittagsmagazin“ übernommen. Die einleitenden Worte von Amann hätten der „heute-show“ nicht vorgelegen. (dpa/so/mcd)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion