Willkommenskultur vs. Abschottung: Ska Keller und Jörg Meuthen diskutieren bei „Phönix“

Ein Streitgespräch: Der Sender "Phönix" holte sich die Grünen-Politikerin Ska Keller und AfD-Chef Jörg Meuthen ins Studio. Thema war "Willkommenskultur versus Abschottung".

Der Sender „Phönix“ holte sich Ska Keller von den Grünen und Jörg Meuthen von der AfD ins Studio und interviewte die beiden Politiker zum Thema „Willkommenskultur versus Abschottung“ (siehe Video unten).

Davor fragte „Phönix“ als Ausgangspunkt nach der Stimmung in der Bevölkerung. Die Frage an die Bürger lautete: „Sollten Mitgliedsstaten der EU zukünftig eher mehr oder weniger Geflüchtete aufnehmen?“

Dabei stimmten 51,8 Prozent für „weniger/gar keine“, 26,7 Prozent für „mehr/deutlich mehr“ und 19,4 Prozent für „unverändert“. Der Sender fragte auch nach den Parteizugehörigkeiten der Umfrageteilnehmer.

Demnach wollen 51 Prozent der Grünen-Anhänger mehr Menschen aufnehmen und 93,4 Prozent der AfD-Wähler weniger oder gar keine.

„Frau Keller, wie wollen Sie die Akzeptanz für Flüchtlinge erhöhen?“, fragte der „Phönix“-Moderator. Die Grünen-Politikerin antwortete: „Jemand der flieht, muss fliehen… weil er sonst umgebracht wird. Das sind Menschen, denen müssen wir helfen.“ Die eigentlichen Helden seien die Menschen, die ihnen helfen. Diesen sollte man auch helfen.

„Doch wie viele Flüchtlinge kann Deutschland überhaupt aufnehmen?“, fragte der Moderator weiter. AfD-Politiker Meuthen entgegnet, dass Deutschland keine weiteren Menschen mehr aufnehmen könne, „wir haben Parallelgesellschaften, Schwierigkeiten im Sozialhaushalt… wir müssen erstmal Rechtsgültigkeit wieder herstellen“, so Meuthen.

Politik gestaltet das Morgen, nicht das Heute.“

Die Entwicklung der letzten Jahren zeige, dass viel mehr Menschen bereits massive Bedenken gegenüber der Zuwanderung von Flüchtlingen hätten, fährt Meuthen fort. Es sei noch nicht die Mehrheit, aber das komme noch.

Video: Prof. Dr. Jörg Meuthen (AfD) vs. Ska Keller (Grüne) zur Willkommenskultur vs. Abschottung: