„Bedeutsamer Sicherheitsvorfall“ in französischem Atomkraftwerk

Am Ärmelkanal hat es in einem französischen Atomkraftwerk einen "bedeutsamen Sciherheitsvorfall" gegeben.

In einem französischen Atomkraftwerk am Ärmelkanal hat es nach Angaben des Betreibers einen „bedeutsamen Sicherheitsvorfall“ gegeben. Die Atomanlage Paluel habe den Vorfall an zwei Reaktoren am Donnerstag der Atomaufsichtsbehörde ASN gemeldet, erklärte der Konzern EDF.

Die betroffenen Materialien seien ausgetauscht worden.

Den Angaben zufolge waren bei einer Kontrolle Korrosionsschäden an zwei Diesel-Notstromaggregaten festgestellt worden. Demnach wurde der Vorfall gemäß der internationalen Ereignisskala Ines auf Stufe 2 eingestuft.

Zum französischen Atompark gehören derzeit 58 Reaktoren. Viele gelten als veraltet und pannenanfällig. (afp)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion