Bisherige Europaabgeordnete Dancila neue Regierungschefin in Rumänien

Die bisherige sozialdemokratische Europaabgeordnete Viorica Dancila wird neue Ministerpräsidentin von Rumänien. Die 54-Jährige ist bereits die dritte Regierungschefin binnen sieben Monaten, ihre Vorgänger stürzten über parteiinterne Konflikte.

Die bisherige sozialdemokratische Europaabgeordnete Viorica Dancila wird neue Ministerpräsidentin von Rumänien. Präsident Klaus Iohannis beauftragte Dancila am Mittwoch mit der Regierungsbildung. Die 54-Jährige ist bereits die dritte Regierungschefin binnen sieben Monaten, nachdem ihre Vorgänger wegen parteiinterner Konflikte gestürzt waren.

Der bisherige Ministerpräsident Mihai Tudose war am Montag nach rund sieben Monaten im Amt nach einem Machtkampf mit dem Chef seiner PSD-Partei zurückgetreten. Sein Vorgänger Sorin Grindeanu, ebenfalls ein Sozialdemokrat, war im vergangenen Juni durch ein Misstrauensvotum seiner eigenen Partei gestürzt worden.

Dancila wird die erste weibliche Regierungschefin in Rumänien. Sie muss noch vom Parlament bestätigt werden, dies gilt jedoch als Formsache. (afp)