Britische Medien: Anschlag auf Theresa May vereitelt

Epoch Times6. December 2017 Aktualisiert: 6. Dezember 2017 12:05
Die britischen Sicherheitsbehörden haben offenbar einen Anschlag auf Premierministerin Theresa May verhindert. Zwei Verdächtige wurden demnach festgenommen und sollten noch am Mittwoch einem Gericht vorgeführt werden.

Die britischen Sicherheitsbehörden haben Medienberichten zufolge einen Anschlag auf Premierministerin Theresa May verhindert.

Zwei 20 und 21 Jahre alte Verdächtige seien festgenommen worden und sollten noch im Laufe des Tages einem Gericht vorgeführt werden, berichteten mehrere Medien übereinstimmend am Mittwoch.

Die beiden Männer sollen demnach geplant haben, an den Sicherheitsabsperrungen vor Downing Street eine Bombe zu zünden und das anschließende Chaos zu nutzen, um May mit einem Messer zu erstechen.

Innenministerin Amber Rudd hatte am Dienstag berichtet, dass seit der brutalen Ermordung eines Soldaten im Mai 2013 in London 22 islamistisch motivierte Anschläge verhindert worden seien, davon allein neun seit vergangenem März. Die Londoner Polizei sprach am Dienstag von einer „hochgradigen“ Bedrohung Großbritanniens durch den „Terror“.

Dieser entwickle sich in einer Geschwindigkeit und einem Ausmaß, wie das Land ihn bisher noch nicht erlebt habe. Allein in diesem Jahr wurden in Großbritannien bislang fünf Anschläge verübt, bei denen 36 Menschen getötet und über 200 weitere verletzt wurden. Vier der Anschläge reklamierte die Dschihadistenmiliz Islamischer Staat (IS) für sich. (afp)

Themen
Panorama
Newsticker