Anna-Lena Grönefeld erwägt Karriereende 2018

Deutschlands einzige Tennis-WM-Teilnehmerin Anna-Lena Grönefeld schließt ein Karriereende nach der Saison 2018 nicht aus.Auch nächstes Jahr habe sie das Ziel, sich wieder für die WTA Finals zu qualifizieren, sagte die 32 Jahre alte…

Deutschlands einzige Tennis-WM-Teilnehmerin Anna-Lena Grönefeld schließt ein Karriereende nach der Saison 2018 nicht aus.

Auch nächstes Jahr habe sie das Ziel, sich wieder für die WTA Finals zu qualifizieren, sagte die 32 Jahre alte Doppelspezialistin der Deutschen Presse-Agentur. „Nächstes Jahr habe ich erst mal noch geplant. Dann muss ich mal schauen, wie es weitergeht, ob ich dann noch weiterspiele oder nicht.“

Beim Saisonabschluss der acht besten Teams in Singapur will die Nordhornerin im Doppel gemeinsam mit ihrer tschechischen Partnerin Kveta Peschke überraschen. Im Viertelfinale trifft das Duo am Donnerstag allerdings auf die topgesetzte Paarung Martina Hingis aus der Schweiz und Chan Yung-Jan aus Taiwan. Im Einzel ist ein Jahr nach dem Final-Einzug von Angelique Kerber keine Deutsche vertreten.

Ihre Teilnahme habe einen „sehr hohen Stellenwert“, sagte die ehemalige Weltranglisten-14. Grönefeld. Dass sie ihre Einzel-Karriere schon vor Jahren beendet hat, bereut die frühere deutsche Nummer eins weiterhin nicht. „Ich bin sehr zufrieden. Ich hatte damals keinen Spaß mehr“, sagte das einstige Super-Talent. Im Mixed hat die Fed-Cup-Spielerin Wimbledon und die French Open gewonnen. (dpa)

Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion