1. Bundesliga: Frankfurt gewinnt 2:1 in Berlin

Im ersten Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Die Herthaner gingen in der 15. Minute durch Davie Selke in Führung. Diese war …

Im ersten Sonntagsspiel des 14. Spieltags der Bundesliga hat Hertha BSC 1:2 gegen Eintracht Frankfurt verloren. Die Herthaner gingen in der 15. Minute durch Davie Selke in Führung. Diese war zu diesem Zeitpunkt völlig verdient, die Berliner waren die klar bessere Mannschaft.

Die Eintracht kam im Anschluss aber besser in die Partie. Marius Wolf traf in der 26. Minute zum Ausgleich. Die restliche Halbzeit sahen die Zuschauer eine ausgeglichene Begegnung. Im zweiten Durchgang kam aufgrund vieler Fouls zunächst kein Spielfluss zustande. Erst in der Schlussphase wurde es wieder spannend, weil Kevin-Prince Boateng die Frankfurter in der 80. Minute in Führung brachte. Hertha-Trainer Pal Dardai brachte daraufhin mit Alexander Esswein nochmal einen frischen Stürmer, um die Niederlage abzuwenden. Das gelang aber nicht. Am 15. Spieltag müssen die Berliner in Augsburg ran, Frankfurt spielt gegen die Bayern. (dts)