Berlins Sportsenator will Hertha BSC im Olympiastadion halten

Berlins Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) hat sich für einen Verbleib von Hertha BSC im Olympiastadion ausgesprochen. „An der Nutzung von Hertha hängen über 50 Prozent der Veranstaltungen im …

Berlins Innen- und Sportsenator Andreas Geisel (SPD) hat sich für einen Verbleib von Hertha BSC im Olympiastadion ausgesprochen. „An der Nutzung von Hertha hängen über 50 Prozent der Veranstaltungen im Olympiastadion“, sagte Geisel dem „Tagesspiegel“ (Sonntagsausgabe). „Wenn Hertha also zu uns sagt: Wir haben ein Problem – dann sind wir gut beraten, darüber zu reden. Mit dem Ziel, Hertha in der Stadt zu halten.“

Der Umbau des Berliner Olympiastadions zu einem reinen Fußballstadion sei durchaus denkbar, die verschiedenen Varianten müssten aber noch „durchgerechnet werden“, so Geisel. (dts)

Schlagworte

, ,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
NEU: Unsere Kommentarfunktion bleibt wieder rund um die Uhr geöffnet.
WIE BISHER: Alle Kommentare durchlaufen eine Moderation.
ABER: nur von 9 - 12 Uhr, von 15 - 18 Uhr und von 20 - 22 Uhr
ist sie mit einem Moderator besetzt und nur dann werden Ihre Kommentare freigeschaltet - so viele wie möglich. Ihre Kommentare sind uns willkommen, bitte lesen Sie vorher die Netiquette HIER.

Ihre Epoch Times-Redaktion