Europäische Fußballvereine gegen Erweiterung des WM-Teilnehmerfelds

Die European Club Association (ECA), die Interessenvertretung der europäischen Fußballvereine, hat sich gegen die von der FIFA vorgeschlagene Erweiterung des WM-Teilnehmerfelds ausgesprochen. Die Zahl der Spiele im Jahr sei schon …

Die European Club Association (ECA), die Interessenvertretung der europäischen Fußballvereine, hat sich gegen die von der FIFA vorgeschlagene Erweiterung des WM-Teilnehmerfelds ausgesprochen. Die Zahl der Spiele im Jahr sei schon jetzt auf einem „inakzeptablen Niveau“, teilte die ECA am Donnerstag mit. Man habe einen Brief an FIFA-Präsident Gianni Infantino gesendet und den Weltverband aufgefordert, die Erweiterung des WM-Teilnehmerfelds nicht umzusetzen.

Man müsse sich wieder auf den Sport konzentrieren, sagte der ECA-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge. „Politik und Kommerz sollten nicht die alleinige Priorität im Fußball haben.“ Der Vorschlag der FIFA sieht eine Vergrößerung der Fußball-WM ab 2026 vor. (dts)

Schlagworte

, ,