Werner nicht bei WM-Qualifikationsspiel in Baku dabei

Debütant Timo Werner wird die Fußball-Nationalmannschaft nicht zum WM-Qualifikationsspiel nach Baku begleiten. Der 21-jährige Stürmer von RB Leipzig erlitt am Mittwoch beim 1:0-Heimsieg über England in Dortmund einen Muskelfaserriss im …

Debütant Timo Werner wird die Fußball-Nationalmannschaft nicht zum WM-Qualifikationsspiel nach Baku begleiten. Der 21-jährige Stürmer von RB Leipzig erlitt am Mittwoch beim 1:0-Heimsieg über England in Dortmund einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel, teilte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Donnerstag mit. „Es war ein tolles erstes Spiel und hat mir großen Spaß gemacht“, sagte Werner.

„Hoffentlich darf ich noch oft wiederkommen.“ Der Stürmer war in seinem ersten A-Länderspiel in der 77. Minute verletzt ausgewechselt worden. Deutschland gewann durch ein Traumtor von Lukas Podolski in dessen Abschiedsspiel von der Nationalmannschaft. In der WM-Qualifikation trifft der Tabellenführer Deutschland am Sonntag auf Aserbaidschan. (dts)