WM-Randerscheinungen: Englische Fans sprangen vor Freude und Übermut in den Main

Die Engländer siegten 1:0 im WM-Auftaktspiel gegen Paraguay. Der Sieg war nicht sehr  glanzvoll. Aber auch damit waren die englischen Fans sehr glücklich. Das Wetter am Austragungsort Frankfurt spielte auch …

Die Engländer siegten 1:0 im WM-Auftaktspiel gegen Paraguay. Der Sieg war nicht sehr  glanzvoll. Aber auch damit waren die englischen Fans sehr glücklich. Das Wetter am Austragungsort Frankfurt spielte auch mit, warm und keine einzige Wolke am Himmel. Etliche  Fans aus England taten einen Sprung in den Main, das war ihre hierzulande etwas unübliche Art, ihre Freunde zu zeigen. Schon nach einer kurzen Strecke wurden sie von der Wasserschutzpolizei aufgefischt und zurück gebracht. Später sprangen die überglücklichen englischen Fans sogar von der Brücke ins Wasser. Die Brücke sei relativ hoch, aber das Wasser nicht tief genug, so sah die deutsche Polizei die Gefahr. Es war ihnen jedoch nicht gelungen, die Fans von ihrem Sprung abzuhalten und oder sie daran zu hindern. Die deutsche Polizei konnte sich nur an einen der englischen Kollegen wenden, die während der WM  in Deutschland im Einsatz sind. Zum Schluss musste die Polizei die Brücke teilweise sperren. Über Lautsprecher wurden die Fans aufgerufen, die Brücke zu verlassen. Alles verlief jedoch friedlich.