Struff und Gojowczyk in Paris ausgeschieden

Tennisprofi Jan-Lennard Struff ist beim Masters-Turnier in Paris in der ersten Runde gescheitert. Der deutsche Davis-Cup-Spieler aus Warstein verlor in einem Duell zweier Qualifikanten 3:6, 4:6 gegen das kroatische Talent Borna Coric. Die…

Tennisprofi Jan-Lennard Struff ist beim Masters-Turnier in Paris in der ersten Runde gescheitert. Der deutsche Davis-Cup-Spieler aus Warstein verlor in einem Duell zweier Qualifikanten 3:6, 4:6 gegen das kroatische Talent Borna Coric. Die Niederlage stand nach 69 Minuten fest.

Am späten Abend schied auch der Münchner Peter Gojowczyk aus. In der zweiten Runde musste er sich erst nach 2:06 Stunden dem an Nummer fünf gesetzten Österreicher Dominic Thiem mit 4:6, 7:6 (7:3), 4:6 geschlagen geben. Gojowczyk war als sogenannter Lucky Loser nach verpasster Qualifikation noch nachträglich ins Hauptfeld gerutscht.

Zuvor war schon Mischa Zverev ausgeschieden, sein an Nummer vier gesetzter jüngerer Bruder Alexander trifft nach einem Freilos auf den Niederländer Robin Haase. Das Turnier ist mit knapp 4,3 Millionen Euro dotiert. (dpa)

Schlagworte

, ,
Kommentieren
Werte Leserinnen und Leser,
hier werden von unseren Moderatoren freigegebene Kommentare veröffentlicht! Wir werden sie so schnell wie möglich freischalten - täglich zwischen 7 und 22 Uhr. Wir bitten um Ihr Verständnis und bedanken uns für konstruktive Ergänzungen, Anregungen, über kritische Anmerkungen und auch über Humor.

Ihre Epoch Times-Redaktion