Schlagwort

Fußball-WM

WM-Affäre: Niersbach tritt als DFB-Präsident zurück

Wolfgang Niersbach hat seinen Rücktritt als DFB-Präsident angekündigt. Im Zuge der WM-Affäre ziehe er „die politische Konsequenz“, erklärte Niersbach am Montagabend in Frankfurt nach... Mehr»

Zeitung: DFB-Präsident Niersbach will Amt vorerst nicht ruhen lassen

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach will laut eines Berichts der „Bild“-Zeitung sein Amt trotz des Sommermärchen-Skandals vorerst nicht ruhen lassen. Auch ein Rücktritt zieht Niersbach... Mehr»

FVM-Präsident: Zeitnah lückenlose Aufklärung der WM-Affäre

Alfred Vianden, Präsident des Fußballverbands Mittelrhein (FVM), hat seine Forderung nach einer lückenlosen Aufklärung in der WM-Affäre erneuert. „Es muss selbstverständlich alles auf den... Mehr»

Hahn: Bundesregierung muss bei Aufklärung der DFB-Affäre helfen

Der sportpolitische Sprecher der Linksfraktion im Bundestag, André Hahn, hat angesichts der Ermittlungen wegen Steuerhinterziehung gegen den DFB sowie ehemalige und aktuelle Funktionäre im... Mehr»

De Maizière: Unschuldsvermutung gilt auch für DFB-Funktionäre

Der für den Sport zuständige Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) hat angesichts der jüngsten Durchsuchungen bei aktuellen und früheren DFB-Funktionären betont, dass die... Mehr»

Ex-Nationaltorwart Sepp Maier: „Bestechen tun sie doch alle“

Ex-Nationaltorwart Sepp Maier ist sich sicher, dass es regelmäßig ominöse Zahlungen in Bezug auf WM-Vergaben gegeben hat. „Bei der Fifa kriegst du doch nie eine WM, wenn du nicht... Mehr»

Mönchengladbachs Präsident Königs: WM-Affäre schadet dem Fußball

Nach Ansicht von Borussia Mönchengladbachs Präsident Rolf Königs schadet die Affäre um die Vergabe der WM 2006 dem „Fußball im Allgemeinen“. Er verlangte eine lückenlose Aufklärung... Mehr»

Vergabe der Fußball-WM 2006: Beckenbauer räumt Fehler ein

In der Debatte um die Vergabe der Fußball-WM 2006 hat Franz Beckenbauer Fehler eingeräumt. "Um einen Finanzierungszuschuss der FIFA zu erhalten, wurde auf einen Vorschlag seitens der... Mehr»

Fußball-WM 2006: DOSB stellt sich hinter Niersbach

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) stellt sich in der Affäre um die Vergabe der Fußball-WM 2006 hinter DFB-Präsident Wolfgang Niersbach. „Ich kenne Wolfgang Niersbach seit langem, und... Mehr»

Blatter: „Ich habe niemals Geld von Beckenbauer verlangt“

Der suspendierte Fifa-Präsident Sepp Blatter hat in der Diskussion um die Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland der Darstellung von DFB-Chef Wolfgang Niersbach widersprochen, nach der Blatter... Mehr»

Schily greift Theo Zwanziger scharf an

Der frühere Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), der im Aufsichtsrat des WM-Organisationskomitees 2006 saß, hat den früheren DFB-Präsidenten Theo Zwanziger scharf angegriffen. „Es ist... Mehr»

Fußballskandal: Willi Lemke fürchtet Auswirkungen auf Olympia-Bewerbung

Willi Lemke hält Auswirkungen des Fußballskandals auf die Hamburger Bewerbung um die Olympischen Spiele 2024 für möglich: „Die vielen negativen Schlagzeilen über die Fifa, Uefa und den DFB... Mehr»

Zwanziger: Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse gab

Der ehemalige DFB-Präsident Theo Zwanziger hat seinem Nachfolger Niersbach in der Debatte um die WM-Vergabe 2006 widersprochen: „Es ist eindeutig, dass es eine schwarze Kasse in der deutschen... Mehr»

Transparency International: DFB kann deutlich transparenter werden

Sylvia Schenk von Transparency International fordert den Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu mehr Transparenz auf: „Der DFB kann sich da noch deutlich verbessern“, sagte Schenk im Gespräch... Mehr»

DFB-Präsident weist Vorwürfe zu WM-Vergabe 2006 erneut zurück

DFB-Präsident Wolfgang Niersbach hat Berichte über die angeblich gekaufte Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland erneut zurückgewiesen. „Es ist bei der WM-Vergabe 2006 alles mit rechten... Mehr»

FIFA-Ethikkommission ermittelt gegen Beckenbauer

Die Ethikkommission der FIFA ermittelt gegen Franz Beckenbauer. Das teilte der Weltfußballverband am Mittwoch mit. Es gehe dabei um den Verdacht von Verstößen gegen den FIFA-Ethik-Kodex. Genauere... Mehr»

DFB-Präsident Niersbach gerät im eigenen Verband unter Druck

In der Diskussion um den „Spiegel“-Bericht um angebliche schwarze Kassen und Korruption bei der Vergabe der Fußball-WM 2006 gerät DFB-Präsident Wolfgang Niersbach auch im eigenen... Mehr»

Grüne wollen DFB-Präsidenten in Sportausschuss des Bundestags laden

Die Grünen wollen Wolfgang Niersbach, den Präsidenten des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), vor den Sportausschuss des Deutschen Bundestages einladen. „Wir werden als Bundestagsfraktion den... Mehr»

Freitag warnt vor voreiligen Schlüssen bei angeblichem WM-Skandal

Die Vorsitzende des Sportausschusses im Bundestag, Dagmar Freitag (SPD), hat vor voreiligen Schlüssen im Zusammenhang mit den Vorwürfen bei der Vergabe der Fußball-WM 2006 an Deutschland gewarnt.... Mehr»

Bundestags-Vizepräsidentin Roth wirft DFB mangelnde Transparenz vor

Bundestags-Vizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) hat den Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu einer raschen Klärung der Korruptionsvorwürfe im Zusammenhang mit der Vergabe der Fußball-WM 2006... Mehr»
Werbung ad-infeed3