Schlagwort

Gehrke, Thilo

Bulgarien-Tourismus am Schwarzen Meer

Mandy aus Borna trocknet ihre Tränen. Mandy ist platinblond, hat je einen Ring in Nase und Mundwinkel und den rechten Arm mit grimmigen Fabelwesen tätowiert. Sie steckt sich eine Zigarette … Mehr»

Sylt: Die Vertreibung aus dem Paradies

Sylt galt als Insel der Reichen und Schönen. Da sind endlose Strände, Dünen, Heideduft, Wind und vor allem jede Menge Urlauber aus ganz Deutschland. Und wer was auf sich hält, … Mehr»

Roma – Volk ohne Land

Es scheint ein Bürgerkrieg im Verborgenen. Sinti und Roma in Osteuropa werden von Rechtsextremisten oder gar von Staats wegen verfolgt und ausgegrenzt. Der Rassismus scheint oftmals inoffiziell als... Mehr»

Rumänien: Im Land ohne Träume

Rumänien, ein Land, das in der Korruptionsstatistik an einer der hinteren Stellen steht, erlebt gegenwärtig einen rasanten wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Wandel. Mehr»

Polit- und Wirtschaftskrimi um die Kaserne Krampnitz

Kaserne Krampnitz, Hospitalstadt Beelitz-Heilstätten: Konversion ist auch 20 Jahre nach dem Ende des Kalten Krieges und 16 Jahre nach dem Abzug der Sowjettruppen ein aktuelles Thema in den neuen... Mehr»

Arbeitslosenselbsthilfe Wedel: Das Ende der Barmherzigkeit

Ein erfolgreiches Sozialprojekt droht nach 30 Jahren am Fiskus zu scheitern, ehrenamtliche Vorstände sollen haften. Mehr»

Eine Million Menschen bei einem der größten Segelevents der Welt

Rund eine Million Besucher aus Nah und Fern haben in den zurückliegenden zehn Tagen die 121. Travemünder Woche (TW) gefeiert. Sie waren einerseits den 1.500 Seglerinnen und Seglern aus 20 … Mehr»

Zypern: Kalter Krieg im Mittelmeer

Nordzypern hat den Tourismus entdeckt und ist auf der Suche nach einer Zielgruppe. Mehr»

120. Travemünder Woche – Segelevent der Rekorde

Fast 1.400 Crews aus 20 Nationen sorgen zur 120. Travemünder Woche für einen neuen Teilnehmerrekord. Durch eine einmalige Verlängerung zum Jubiläum auf 17 Tage dauert die TW vom 17. Juli … Mehr»

Rainer Eppelmann spricht über 20 Jahre friedliche Revolution in der DDR

„Aus der DDR sind jeden Abend 90 Prozent der Bürger visuell ausgereist, der Empfang des Westfernsehens machte möglich, dass der jahrzehntelang ersehnte gesellschaftliche und wirtschaftliche... Mehr»

Das Grauen am Meer

In den Abwrack-Zonen der Schiffsfriedhöfe von Südasien sind Arbeits- und Menschenrechte weitgehend unbekannt. Mehr»

St. Moritz: Im Tal der Milliardäre

In St. Moritz, dem Treffpunkt des internationalen Jet-Sets, hält eine neue Generation der Superreichen Einzug. Mehr»

Im Grand Hotel Kempinski in Heiligendamm ein Jahr nach dem G8-Gipfel

Durch das 33. Gipfeltreffen der Regierungschefs der G8 wurde das Grand Hotel Kempinski in Heiligendamm im Jahr 2007 weltweit bekannt. Besuch in der Nobelherberge im ältesten deutschen Seebad ein Jahr... Mehr»

Warum die Amerikaner die Schweiz lieben

Amerikaner entdecken ihre Wurzeln Mehr»

Dunkle Schatten

Planungschaos und ein bizarrer Kompetenzstreit treiben die Kosten des Hamburger Prestigeprojektes Elbphilharmonie in die Höhe Mehr»

Die Sehnsucht der Tataren

Alte Zeiten treffen auf die Moderne: Betrachtungen aus der kaum bekannten islamischen GUS-Teilrepublik Tatarstan, deren Hauptstadt Kasan sich für die Olympischen Spiele der Studenten im Jahr 2012... Mehr»

„Pirateriebekämpfung auf See ist Polizeiaufgabe“

Verteidigungsminister Franz Josef Jung an der Führungsakademie der Bundeswehr in Hamburg Mehr»

Im „Hotel der Spione“

Das "Neptun" in Rostock-Warnemünde - von der Devisendrehscheibe zum 5-Sterne-Wellnessresort Mehr»

900.000 beim zweitgrößten Segelevent der Welt

1.800 Segler aus 19 Nationen fanden zur Austragung der über 250 Regatten in der Lübecker Bucht ideale Segelbedingungen vor. 530 Boote verschiedener Klassen gingen an den Start und fast eine … Mehr»

Die Ästhetik der Macht ohne Moral

Die ehemalige NS-Ordensburg in der Nordeifel ist die zweitgrößte bauliche Hinterlassenschaft der NS-Zeit. Sie wird zum Ort des Lernens und der Begegnung. Mehr»
Werbung ad-infeed3